11.12.2017 - Brand-/Rauchversuch Ambergtunnel

Aufgrund der bevorstehenden Fertigstellung der Adaptierungs- und Umbaumaßnahmen im Ambergtunnel wurde am Abend des 11.12.2017 ein Brand-/Rauchversuch in der Oströhre (Fahrtrichtung Bregenz) durchgeführt. Dies ist erforderlich um die sicherheitstechnischen Einrichtungen, insbesondere die lüftungstechnischen Anlagen, der Tunnelanlage auf ihre Funktionstauglichkeit und ausreichende Dimensionierung zu überprüfen. Dazu wurden zwei Realbrände mit brennbarer Flüssigkeit im Tunnel entfacht und verschiedene Entrauchungsprogramme (Richtungsverkehr, Gegenverkehr) getestet. Die Tests, welche von einer Fachfirma angeleitet wurden, erbrachten für die anwesenden Verantwortlichen der ASFINAG ein positives Ergebnis. Eine kleine Gruppe von Dienstgraden der Feuerwehr Rankweil durfte die sehr aufschlussreichen und interessanten Tests mitverfolgen.

Die Tests wurden dabei unter anderem mit zwei Atemschutzgeräteträgern mit entsprechender Ausrüstung begleitet. Für allfällig erforderliche Löschmaßnahmen stand unser Großtanklöschfahrzeug zur Verfügung. Ein Dank an die Kameraden der Feuerwehr Rankweil für Ihre Bereitschaft zur stetigen Aus- und Weiterbildung und zur Teilnahme beim Brand-/Rauchversuch.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeIdf6e95b69b0

24.11. bis 25.11.2017 - Klausur der Dienstgrade

Am vergangenen Freitag-Nachmittag und Samstag wurde die alljährliche Klausur der Dienstgrade der Feuerwehr Rankweil abgehalten. Zur Stärkung der Kameradschaft innerhalb der Führungskräfte begann die Klausur beim Aktivpark Montafon in Schruns mit einer Partie Eisstockschießen.

Anschließend erfolgte ein Rückblick auf das Jahr 2017 - dabei wurde unter anderem das abgelaufene Proben- und Einsatzjahr bewertet. Ebenfalls konnte jeder Einzelne seine Eindrücke, Fragen und Anliegen bekanntgeben. Am Samstag standen dann Themen, wie z.B. Terminplanung 2018, Weiterentwicklung Ausbildungseinheiten sowie zukünftige Projekte und Strategien auf der Tagesordnung. Diese Themen wurden dabei gemeinsam erarbeitet und werden zukünftig in die Führungsarbeit miteinfließen.

An dieser Stelle gilt ein großes Dankeschön allen Dienstgraden und dem Organisationsteam für die konstruktive Mitarbeit sowie die Durchführung der heurigen Klausur.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId8fa79f597f

20.11.2017 - Ambergtunnelübung 2017

Am 20.11.2017 fand die heurige Ambergtunnelübung mit den Feuerwehren Rankweil und Frastanz sowie dem Rettungsdienst statt. Gemäß Tunnelübungsplan der ASFINAG wurde im heurigen Jahr eine sogenannte "Ü3-Übung" (Einsatzübung) durchgeführt. Das Organisationsteam der Feuerwehr Rankweil und der Rot-Kreuz-Abteilung Feldkirch hatten dabei ein realitätsnahes Übungszenario vorbereitet. Übungsanahme stellte ein Verkehrsunfall in der Weströhre, bei welchem ein PKW ins Schleudern geriet und dadurch einen Auffahrunfall mit einem Linienbus sowie einem LKW verursachte, dar. Seitens der Einsatzkräfte mussten rund 30 Personen aus dem Tunnel evakuiert und teilweise mit hydraulischem Rettungsgerät aus den Unfallfahrzeugen befreit werden. Die "verletzten" Personen wurden anschließend von den Einsatzkräften des Rettungsdienstes, welche mit drei Notärzten und einer Vielzahl an Rettungssanitätern vor Ort waren, versorgt.

Die von der Übungsleitung gestellten Ziele wurden von allen beteiligten Einsatzkräften zur Zufriedenheit der anwesenden Beobachter aus den Reihen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der ASFINAG in kurzer Zeit proffesionell abgearbeitet. Die Zusammenarbeit der einzelnen Rettungsorganisationen funktionierte dabei einwandfrei und es konnte eine sehr positive Bilanz gezogen werden. Anschließend erfolgte eine kurze Übungs-Nachbesprechung im Feuerwehrgerätehaus Rankweil sowie die Verpflegung der Übungsmannschaft und der Übungsdarsteller.

Abschließend gilt ein großer Dank an die Übungsleitung, an alle beteiligten Einsatzkräfte für ihre stetige Einsatzbereitschaft sowie an die Vertreter der ASFINAG.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId7fa639dd6b

15.11.2017 - Zusatzübung Hydraulische Rettungsgeräte

Am 15.11.2017 fand eine Zusatzübung zum Thema "Hydraulische Rettungsgeräte" beim Feuerwehrgerätehaus Rankweil statt. Dabei konnten interessierte Kameraden eine Personenrettung aus einem Fahrzeug neueren Baujahres üben und mehrere Rettungstechniken mit den uns zur Verfügung stehenden Gerätschaften direkt am Fahrzeug anwenden. Unter Anleitung unserer Ausbilder Fabian Karnekar und Christian Matt wurden mehrere Zugangsmöglichkeiten (u.a. Heck/Kofferraum, Dach, große Seitenöffnung) geschaffen und anschließend die eingeschlossenen Personen gerettet. Aufgrund des neueren Baujahres des Fahrzeuges konnte festgestellt werden, dass insbesondere die verbauten Sicherheitseinrichtungen (z.B. Airbag) sowie die mit speziellen Materialien verstärkten Stellen am Fahrzeug eine Herausforderung für die Einsatzkräfte und die hydraulischen Rettungsgeräte darstellen.

An dieser Stelle gilt ein Dank an die Organisatoren und Ausbilder Fabian Karnekar, Alexander Visintainer, Christian Matt sowie allen Teilnehmern für Ihr Mitwirken und Ihre Bereitschaft zur Weiterbildung bei dieser nicht alltäglichen Übung.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId826edafbd7

01. - 03.11.2017 - IFA Kommandanten Forum in Rust (DE)

Vom 1. - 3. November fand das 6. Kommandanten-Forum der IFA (International Fire Academy) in Rust (Deutschland) statt. Die Feuerwehr Rankweil wurde heuer durch Daniel Lampert vertreten.

Spannende Vorträge über Einsätze im Tunnel und Diskussionen über zukünftige Ausbildungsmöglichkeiten (z.B. Virtual und Augmented Reality im Feuerwehrdienst) standen auf dem Programm. Des weiteren wurde auch noch die Werkfeuerwehr des Europapark besichtigt.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeIdea737b6981

21.10.2017 - Öffentlichkeitsübung

Am Samstag, dem 21.10.2017 fand die bereits schon traditonelle Jahresabschlussübung in Form einer Übung für die Öffentlichkeit statt. Die sehr zahlreich erschienenen Besucher konnten sich von der Schlagkräftigkeit und dem Ausbildungsstand der Rankweiler Feuerwehr überzeugen lassen. Als Übungsobjekt diente im heurigen Jahr ein ehemaliger und seit längerer Zeit leerstehender Lebensmittelmarkt in der Landammangasse, bei welchem ein Brandausbruch mit mehreren vermissten Personen simuliert wurde. Die Übungsziele konnten dabei von den angerückten Kameraden/-innen sowie einer Abordnung des Roten Kreuzes, Katastrophenzug Rankweil in kürzester Zeit erfolgreich abgearbeitet werden. Den interessierten Besuchern wurde dabei unter fachkundiger Moderation Wissenswertes über die Einsatztaktik fortlaufend mitgeteilt. Nach erfolgreichem Abschluss der Übung erfolgten noch die Grußworte des Bürgermeisters Martin Summer und dem Kommandanten der Rankweiler Feuerwehr Hans Lampert. Zudem bestand die Möglichkeit die Feuerwehrfahrzeuge und verschiedene Ausrüstungsgegenstände aus nächster Nähe zu besichtigen. Auch beim Stand der Feuerwehrjugend konnte sich der zukünftige Feuerwehrnachwuchs über die Aktivitäten informieren.

Abschließend gilt ein großer Dank an die sehr zahlreich erschienen Besucher, an die Übungsvorbereitung und an alle anwesenden Kameraden-/innen der Feuerwehr Rankweil sowie dem Roten Kreuz Rankweil.

365 Tage sicher rund um a Berg
IHRE Feuerwehr Rankweil  

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId8a95bfc02a

13.10.2017 - Stationsübung

Auf Grund der gleichzeitig stattfindenden Abschnittsübung in Laterns, an welchem der 1. Löschzug unserer Wehr teilgenommen hat, fand an diesem Freitag, dem 13.10.2017 eine Stationsübung im kleinen Rahmen, für die restliche Übungsmannschaft statt. Die Kameraden hatten die Auswahl sich bei der Station "GTLF" bzw. bei der Station "hydraulische Rettungsgeräte" neues Wissen anzueignen bzw. altes Wissen wieder aufzufrischen.

Vielen Dank an die beiden Ausbildner Wolfgang Ritter sowie Christian Matt für ihre Ausführungen, sowie den fleißigen Probenteilnehmern.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId99a84313e9

 

Abschnittsübung 2017 in Laterns

Am Freitag, dem 13.10.2017 fand die periodische Abschnittsübung des Feuerwehrabschnittes 44 - Rankweil in Laterns statt. Im heurigen Jahr diente die Volksschule Laterns als Übungsobjekt, bei welchem durch Abschnittsfeuerwehrkommant Wolfgang Stöcklmair und seinem Team eine realitätsnahe Übung vorbereitet wurde. Neben der Rettung von insgesamt 38 Personen, darunter zwei Schulklassen mit fünf Lehrpersonen, aus dem verrauchten Objekt musste eine Brandweiterleitung auf das nahegelegene Mehrzweckgebäude verhindert werden. Die vorgegebenen Übungsziele konnte innerhalb kürzester Zeit von den anwesenden Feuerwehren Laterns, Zwischenwasser, Rankweil, Übersaxen, Meiningen und dem Roten Kreuz-Katastrophenzug Rankweil zur Zufriedenheit der anwesenden Beobachter und zahlreichen Zuschauern erreicht werden. Im Anschluss an die Übung erfolgte eine kurze Nachbesprechung mit allen teilnehmenden Kräften. Nach getaner Arbeit wurde die Übungsmannschaft durch den ebenfalls anwesenden Bürgermeister der Gemeinde Laterns, Heinz Ludescher auf eine stärkende Jause eingeladen.

An dieser Stelle gilt ein Dank dem Abschnittsfeuerwehrkommandanten Wolfgang Stöcklmair und seinem Team für die Organisation und Vorbereitung der Übung sowie allen teilnehmenden Kameraden/-innen der Feuerwehren des Abschnittes 44 und dem Roten Kreuz Rankweil.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId17f62ba013

07.10.2017 - Unterstützung Bergrettung mit SRF

Am Samstag, dem 07. Oktober 2017 fand in Vorarlberg eine landesweitete Stationsübung der Vorarlberger Bergrettung statt. Bei der Station in Feldkirch hatten die Bergretter die Aufgabe eine Tiefenrettung mit fixer Seillänge durchzuführen. Bei dieser Station waren wir mit unserem schweren Rüstfahrzeug unterstützend tätig und konnten die Übungsteilnehmer sicher in das Flussbett der Ill abseilen.

Vielen Dank an Nesensohn Thomas und Marco Visintainer welche unseren Kameraden von der Bergrettung von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr unterstützt haben.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId037109ae54

06.10.2017 - Vollprobe Stationsübung

Am vergangenen Freitag, den 06.10.2017 fand eine weitere Stationsübung im Probenjahr 2017 statt. Bevor wir aber mit der Stationsübung begonnen haben, überreichte Kdt. Hans Lampert unserem Kameraden Alexis Tschütscher, welcher vor kurzem Vater geworden ist, ein kleines Geschenk. An dieser Stelle nochmals herzliche Gratulation an Alexis und seiner Partnerin Bettina zur Geburt der kleinen Lina-Sophia.

Anschließend folgten noch kurze Infos des Kommandos und des eingeteilten Dienstführers. Nach den Infos konnten sich die teilnehmenden Kameraden-/innen bei den Stationen "Branddienst", "Leiterdienst", "Technische Einsätze" und "Hydraulische Rettungsgeräte" neues Wissen aneignen bzw. Bekanntes auffrischen.

Danke an die fleißigen Probenteilnehmer-/innen sowie an die Ausbilder, welche ihr Wissen gerne weitergeben.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId26459552c7

29.09.2017 - Schulungsabend technische Hilfeleistung

Am Freitag dem 29.09.2017 stand ein Schulungsabend zum Thema technische Hilfeleistung im Ausbildungsprogramm. Der zuständige Zug 1 aus den Reihen der Dienstgrade hat dazu 2 Stationen vorbereitet. Station 1 behandelte das frisch umgebaute und neu bestückte VRF sowie den neuen hydraulische Rettungsgerätecontainer des SRF. Christian Matt stellte hier die neuen Geräte vor und erzählte über die neue Einsatzmöglichkeiten.

Bei der Station 2 hatte die Übungsmannschaft die Aufgabe ein Fahrzeug 10 cm in die Höhe zu heben. Dazu durfte nur Material aus dem Paratech Container verwendet werden. Nachdem diese Aufgabe erfüllt war berichteten Christian Scharf und Thomas Nesensohn über weitere Einsatzmöglichkeiten des Paratech Abstützsystemes.

Vielen Dank den Ausbildner für die Vorbereitung und Durchführung des interessanten Schulungsabends, sowie der Übungsmannschaft welche wieder so zahlreich erschienen ist.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeIda87c7955f3

15.09.2017 - Beginn der Herbstproben - Einsatzübung

Zu Beginn der Herbstproben fand am Freitag, dem 15.09.2017 eine Einsatzübung bei der Betriebsanlage der Firma Entner im Römergrund statt. Von den zuständigen Dienstgraden der Feuerwehr Rankweil wurde ein realitätsnahes Einsatzszenario im Werkstättentrakt vorbereitet. Neben der Suche von insgesamt drei vermissten Personen mussten die Einsatzkräfte eine Brandbekämpfung im Bereich des Schweißplatzes vornehmen und die im Betrieb vorhandenen Gefahrenstellen erkennen bzw. beseitigen. Die von der Übungsleitung vorgegebenen Übungsziele konnten dabei erfolgreich erledigt werden. Im Anschluss erfolgte die Übungsnachbesprechung im Beisein der zahlreich erschienen Firmenzugehörigen.

Die Feuerwehr Rankweil bedankt sich recht herzlich stellvertretend für die Fa. Entner bei Joachim Entner für die Zurverfügungstellung des interessanten Übungsobjektes und für die hervoragende Verköstigung der Übungsmannschaft.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId3241f2e19c

08.09.17 - Dienstgradeschulung

Am Freitag, dem 08.09.2017 fand eine weitere Dienstgradeschulung im Ausbildungsjahr 2017 statt. Um 19:30 Uhr trafen sich die Dienstgrade im Kommando Raum der Feuerwehr Rankweil um über aktuelle Themen zu sprechen, sowie die Herbstausbildung zu planen.

Im Anschluss wechselten die Dienstgrade ins Sozialzentrum Klosterreben, wo sie schon von Heimleiter Mario Gonner und Branschutzbeauftragtem Marco Visintainer erwartet wurden. Vor Ort wurde dann anhand eines Planspieles ein Küchenbrand mit ausgedehnter Rauchentwicklung simuliert. Auf diese Weise wurden wichtige Erkenntnisse gewonnen, welche im Falle eines Brandereignisses hilfreich sein können. Nach dem Planspiel wurden die Dienstgrade noch durch das komplette Gebäude geführt und alle wichtigen Flucht und Angriffswege besichtigt.

An dieser Stelle einen Dank an Mario Gonner und Marco Visintainer für die Möglichkeit, diese Schulung im Haus Klosterreben durchführen zu dürfen.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId467ee61be3

18.08.2017 - Sonderausbildung Saugbrunnen

Am Freitag, dem 18.08.2017 fand eine Sonderausbildung zum Thema Saugbrunnen statt. Da das Löschwassernetz von Rankweil durch sechs Saugbrunnen ergänzt wird, war es wieder an der Zeit diese auf ihre Funktion zu überprüfen. Im Zuge der Sonderausbildung wurden auch junge Kameraden in den Umgang mit dieser Wasserbezugstelle eingewiesen. Weitere Saugbrunnen befinden sich auf den Firmengeländen der Firmen Hirschmann und Kunert. Diese werden aber laufend durch die Firmen in Schuss gehalten.

Vielen Dank den Ausbildnern Markus Lorenzi und Hans Lampert für die lehrreiche Ausbildungseinheit, sowie den Kameraden der Feuerwehr Rankweil, welche auch während der Sommerpause sich die Zeit genommen haben und an der Ausbildungseinheit teilgenommen haben.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId34ce1002b0

30.06.2017 - Sommerabschlussübung

Die Sommerabschlussübung der Feuerwehr Rankweil fand am vergangenen Freitag-Abend, den 30.06.2017 statt. Der heurige Abschluss der Frühjahrsproben stand im Mittelpunkt unseres neuen Großtanklöschfahrzeuges (GTLF) - dabei wurde das Fahrzeug samt umfangreicher Beladung den zahlreich erschienen Kameraden-/innen im Detail nochmals vorgestellt sowie verschiedene Gerätschaften in Betrieb genommen.

Zudem erhielten wir interessante und aktuelle Informationen zum Thema "Schaum als Löschmittel" von Joachim Zoderer vom Feuerwehrausbildungszentrum. Das Großtanklöschfahrzeug verfügt über einen Löschmittelvorrat von 8.000 Liter Wasser und 1.000 Liter Schaum. Zum Abschluss wurden die verschiedenen Möglichkeiten zur Abgabe von Schaum als Löschmittel praktisch vorgeführt. An dieser Stelle gilt ein großer Dank an die Organisatoren und Vortragenden dieses interessanten Abends.

Das neue Großtanklöschfahrzeug der Feuerwehr Rankweil steht nunmehr ab 01.07.2017 offiziell im Einsatzdienst.    

Das Kommando der Feuerwehr Rankweil wünscht allen Kameraden-/innen einen erholsamen und vor allem ruhigen Sommer 2017. 

01.07.2017 - Atemschutz Heißausbildung in Vaduz (FL)

Am Samstag, den 01.07.2017 stand die Heißausbildung für unsere Atemschutzgeräteträger in Vaduz (FL) auf dem Programm. Gemeinsam mit Kameraden der Betriebsfeuerwehr ÖBB konnten wir den Ausbildungstag nutzen, um unter sehr realen Bedinungen unser Wissen zu vertiefen und praktisch verschiedene Szenarien zum Thema "Brandeinsatz" zu beüben.

Zu Beginn stand eine einsatzmäßige Übung auf dem Programm, bei welchem ein Brandausbruch in einem Kellergeschoss mit mehreren vermissten Personen dargestellt wurde. Anschließend erfolgte ein Stationsbetrieb mit den Schwerpunkten "Suchen und Retten" sowie "Richtiges Vorgehen in einem Brandraum/Strahlrohrführung/Rauchgaskühlung" in der feststoffbefeuerten sowie erdgasbefeuerten Übungsanlage.

An dieser Stelle möchten wir einen Dank an alle Teilnehmer-/innen für Ihre Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung in diesem sehr wichtigen Fachbereich im aktiven Feuerwehrdienst ausprechen. Ein großer Dank gilt auch den Organisatoren, Ausbildnern der Feuerwehr Rankweil und BTF ÖBB, den Betreuern der Übungsanlage sowie allen Helfern, welche im Hintergrund zum Gelingen dieses Übungstages beigetragen haben. 

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId1a07ca57d7

23.06.2017 - Schweres Rüstfahrzeug, Qualitätssicherung Maschinisten

Am Freitag, dem 23.06.2017 fand die Rezertifizierung der Maschinisten des Rankler schweren Rüstfahrzeuges statt. Die Maschinisten müssen sich in regelmäßigen Abständen dieser Prüfung stellen, um die erforderlichen Qualifikationen als SRF-Maschinist sicherzustellen. Durch die Ausbildner Marco Visintainer und Josef Schwarzmann wurden dafür 3 Stationen im Gelände des Feuerwehrausbildungszentrumes vorbereitet.

Die Stationen Höhenrettung mit Seilwinde und Schleifkorbtrage, Fahrzeugbergung mit Frontseilwinde und Bergetraverse, LKW Bergung mit Frontseilwinde sowie eine theoretische Prüfung mussten dabei absolviert werden. Des Weiteren wurden die Maschinisten in die neue Hubkraftbegrenzung unterwiesen.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Ausbildnern und allen Beteiligten für die Vorbereitung und Durchführung dieser Rezertifizierung, sowie bei den SRF-Maschinisten für die investierte Übungs- und Ausbildungszeit.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId34c10eb940

23.06.2017 - Waldbrandübung in Schnifis, Teilnahme mit GTLF

Am Freitag, dem 23.06.2017 veranstaltete das Feuerwehrausbildungszentrum gemeinsam mit der Feuerwehr Schnifis eine ganztägige Übung zum Thema "Waldbrand". Auf Einladung des Feuerwehrausbildungszentrums nahm die Feuerwehr Rankweil dabei mit dem neuen Großtanklöschfahrzeug an dieser lehrreichen und interessanten Übung teil.

Am Vormittag wurde das einsatztaktische Vorgehen bei einem Waldbrand im Rahmen eines Workshops mit mehreren Arbeitsgruppen erarbeitet. Am Nachmittag wurde die Theorie dann in die Praxis umgesetzt - seitens der Organisatoren wurde ein anspruchsvolles Übungsszenario im Waldgebiet von Schnifis vorbereitet. Bei dieser Übung nahmen die Feuerwehren des Feuerwehrabschnittes "Jagdberg", sämtliche Feuerwehrflughelfer-Stützpunkte des Landes Vorarlberg, mehrere Hubschrauber und die Großtanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Hörbranz, Nüziders und Rankweil teil. Ein Dank an die Veranstalter für die Organisation und vor allem an die teilnehmenden Kameraden.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId5456fd00a1

23.06.2017 - Grundausbildung im Feuerwehrabschnitt 44

Am Freitag, dem 23.06.2017 war es soweit - die Abschlussübung der Teilnehmer-/innen der Grundausbildung im Feuerwehrabschnitt 44 des heurigen Jahres fand in Laterns statt. Zum Abschluss der Grundausbildung, bei welchen die jungen Kameraden-/innen der Feuerwehren sowie Betriebsfeuerwehren des Abschnittes 44 - Rankweil teilnahmen, konnte das seit Jahresbeginn erlernte Grundwissen bei einer praktischen Übung umgesetzt werden.Als Übungsobjekt diente dabei das Nebengebäude des Gasthofs "Bad Laterns" in Laterns-Bad, bei welchem ein Brandgeschehen dargestellt wurde. Unter den Blicken der zahlreich erschienen Zuschauer und interessierten Feuerwehrkameraden konnten die von Abschnittsfeuerwehrkommandant Wolfgang Stöcklmair gesetzten Ziele erfolgreich von unserem zukünftigen Feuerwehrnachwuchs abgearbeitet werden.

Im Anschluss klang der Abend noch in kameradschaftlicher Runde im Feuerwehrgerätehaus Laterns aus. Seitens der Feuerwehr Rankweil konnten Nathalie Kiechle und Elias Breuß erfolgreich an der heurigen Grundausbildung im Feuerwehrabschnitt 44 teilnehmen. Wir wünschen Ihnen und allen Teilnehmern viel Erfolg und stete Unfallfreiheit im bevorstehenden Dienst in den Feuerwehren sowie Betriebsfeuerwehren.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId9a9b8de5da

09.06.2017 - Einsatzübung Tiefgaragenbrand

Am Freitag, dem 09.06.2017 stand wieder eine Einsatzübung im Ausbildungskalender der Feuerwehr Rankweil. Übungsannahme war ein Tiefgaragenbrand im Flötzerweg. Die Einsatzkräfte rückten mit dem 1. und 2. Löschzug sowie dem KDO+LUF60 zum Übungsobjekt aus. Am Übungsobjekt mussten mehrerer Aufgaben bewältigt werden. Zum einen wurden mehrerer Personen in der Tiefgarage vermisst, welche gesucht und gerettet werden mussten. Zum anderen musste der Brand gelöscht werden, sowie mittels Vorbaupumpe des LF aus dem nahegelgenen Mühlbach Wasser zum TLF1 gefördert werden. Als kurzzeitige Überbrückung, bis die Zubringerleitung erstellt war, wurde vom GTLF zum TLF Wasser gefördert. Weiters wurde mit dem LUF60 die Tiefgarage entraucht und die Suche nach den vermissten Personen so erleichtert.

An dieser Stelle gilt ein Dank an die Übungsvorbereitung des Zugs 3, sowie allen Kameraden-/innen, welche zum Gelingen dieser Einsatzübung beigetragen haben.

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeIdb1ce141507

02.06.2017 - Einsatzübung Bahnhof Rankweil

Am Freitag, dem 02.06.2017 stand eine weitere Einsatzübung auf dem Probenplan der Feuwehr Rankweil. Da das Bahnhofsgebäude von Rankweil in den nächsten Tagen abgetragen und zukünftig durch ein zeitgemäßes Gebäude ersetzt wird, bot sich die Gelegenheit eine Übung durchzuführen. Von der Übungsleitung wurde im mehrgeschossigen Bahnhofsgebäude ein realistisches Szenario vorbereitet. Unter anderm mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Rankweil und der Betriebsfeuerwehr ÖBB mehrere vermisste und vom Feuer bzw. Rauch eingeschlossene Personen, unter realen Bedingungen, retten. Ebenfalls erfolgt die Brandbekämpfung im Innen- und Außenangriff mit mehreren C-Rohren. Mit dem dargestellten Szenario konnten die Einsatzkräfte das Erlente, insbesondere im Bereich der Personenrettung und der Brandbekämpfung, umsetzen sowie festigen.

An dieser Stelle gilt ein Dank an die Übungsleitung, im Besonderen an unseren KDT-Stv. Markus Mayr für die Organisation des nicht alltäglichen Übungsobjektes, sowie an Alle mitwirkenden Kameraden-/innen der Feuerwehr Rankweil und Betriebsfeuerwehr ÖBB.         

View the embedded image gallery online at:
http://fw-rankweil.at/ausbildung#sigFreeId776bdee838