08.11.2019 - Generalreinigung Feuerwehrgerätehaus

Am Freitag, dem 08.11.2019 fand die alljährliche Generalreinigung des Feuerwehrgerätehauses Rankweil statt. Rund 40 Kameraden in Begleitung von zahlreichen Partnern reinigten das komplette Feuerwehrhaus vom Keller bis ins Obergeschoss. Diese Reinigungsaktion wird einmal im Jahr durchgeführt, sodass wir noch lange Zeit mit dem seitens der Marktgemeinde Rankweil zur Verfügung gestellten Gerätehaus, unsere Aufgaben erfüllen können. Die Generalreinigung wurde anschließend gemeinsam bei Speis und Trank in gemütlicher Athmosphäre im "Büdele" abgerundet.

Das Kommando der Feuerwehr Rankweil möchte sich hiermit bei allen fleißigen Kameraden/-innen und insbesondere der tatkräftigen Unterstützung unserer "Feuerwehrfrauen" recht herzlich bedanken.

18.10.2019 - Dankeabend Jubiläumsjahr 2019

Am vergangenen Freitag, den 18.10.2019 lud die Feuerwehr Rankweil zu einem Dankeabend in den Vinomnasaal. Nach einer Vielzahl an Veranstaltungen im heurigen Jubiläumsjahr 2019, insbesondere den Landesfeuerwehrleistungsbewerben und dem Jubiläumsfest auf dem Marktplatz, wurde den fleißigen Helfer-/innen für Ihre tatkräftige Unterstützung gedankt. Einleitend wurde der Dank an Alle, welche unzählige Stunden für das Gelingen der Veranstaltungen im Jubiläumsjahr investiert hatten, von Kommandant Hans Lampert und Kommandant-Stv. Markus Mayr ausgesprochen. Im Anschluss daran durften es sich die sehr zahlreich erschienen Helfer-/innen bei Speis und Trank sowie musikalischer Unterhaltung mit der Musikgruppe "Sound in a City" gut gehen lassen. Das gelungene Jubiläumsjahr wurde noch bis spät in die Nacht in geselliger Runde gefeiert. Von den Freunden der Bürgermusik Rankweil erhielten wir zum 150. Geburtstag eine besondere Geburtstagstorte - vielen Dank dafür.

13.10.2019 - Firefighter Combat Challenge in Linz

Am Sonntag, dem 13.10.2019 haben 5 Kameraden unserer Wehr an der Firefighter Combat Challenge in Linz teilgenommen. Ziel dieser Challenge ist es einen simulierten Einsatz im Alleingang oder im Team durchzuführen. Dabei ist die komplette Einsatzbekleidung inklusive Pressluftatmer zu tragen. Folgende Stationen mussten von unseren Kameraden hintereinander ohne Pause absolviert werden:

Station 1 - Stefan Wieland:
Ein Schlauchpaket (19 kg schwer) musste über eine Treppe auf einen 12 Meter hohen Turm getragen und in der dafür vorgesehene Box abgelegt werden.

Station 2 - Manuel Bischof:
Ein Schlauch (ebenfalls 19kg schwer) muss mit einem Seil auf den 12 Meter hohen Turm gezogen werden und in der dafür vorgesehene Box abgelegt werden. Danach muss der 12 Meter hohe Turm so schnell wie möglich hinuntergelaufen werden, wobei jede Stufe benutzt werden muss.

Station 3 - Stefan Lampert:
Nach der Übergabe der Stafette folgt sofort die sogenannte KEISER FORCE MACHINE. Hier muss mit einem 4 kg schweren Hammer ein Gewicht von 72,5 kg über eine Strecke von 1,50 Meter geschlagen werden.

Station 4 - Lukas Frick:
Bei dieser Station muss ein 42,5 Meter langer Slalomkurs absolviert werden, ohne eine Pylone zu vergessen oder umzuwerfen. Danach muss der Teilnehmer ein geschlossenes C-Strahlrohr aufnehmen und läuft mit dem bereits mit Wasser gefüllten Schlauch 22,8 Meter nach vorne. Nach dem Passieren einer Schwingtüre muss der Teilnehmer das Strahlrohr öffnen und ein Ziel mit dem Wasserstrahl treffen.

Station 5 - Christian Schobel:
Eine 79,4 kg schwere Puppe muss rückwärts mit dem "Rautekgriff" bis zum 30 Meter entfernten Ziel gezogen werden.

Der Teambewerb konnte positiv im guten Mittelfeld abgeschlossen werden.

Neben der Teilnahme am Teambewerb hat Lukas Frick auch am sogenannten Tandem Bewerb teilgenommen. Im Tandem Bewerbe wird der Wettkampf im 2er Team angetreten. Diese Disziplin hat Lukas Frick mit einem ehemaligen Arbeitskollegen aus dem Burgenland, Thomas Trimmel ebenfalls erfolgreich absolvieren können.

Wir freuen uns mit unseren Kameraden gemeinsam über diese spitzen Leistung und wünschen Ihnen nun eine entspannte Heimreise ins Ländle.

28.09.2019 - Ehrenabend Feuerwehr Rankweil

Mit dem Ehrenabend der Feuerwehr Rankweil fand am Samstag, dem 28.09.2019 ein weiterer Höhepunkt im 150. Jubiläumsjahr statt. An diesem Abend standen die sehr zahlreich erschienen Kameraden-/innen mit Ihren Partner-/innen im Mittelpunkt.

Nach den Begrüßungsworten von Kommandant Hans Lampert und der Übergabe des Feuerwehr-Pagers an Maximilian Mayr, welcher seinen 16. Geburtstag feierte, führten Frau Martina Rüscher und Laudator Harald Keckeis gekonnt durch den Ehrenabend. Neben einem ausgezeichneten Menü, welches in mehreren Gängen serviert wurde, erfolgten Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und verdienstvolle Tätigkeiten.

Für 25 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft konnte Christian Preiss die Verdienstmedaille in Bronze des Landes Vorarlberg entgegennehmen. Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Kommandant Hans Lampert, Josef Schwarzmann und Peter Tschabrun die Verdienstmedaille in Silber des Landes Vorarlberg. Für stolze 70 Jahre Mitgliedschaft wurden Gustl Keckeis und Josef Ludescher mit einem Ehrengeschenk gewürdigt.

Für verdienstvolle Tätigkeiten für das Feuerwehrwesen in der Marktgemeinde Rankweil über mehr als 10 Jahre wurde Alt-Bürgermeister Ing. Martin Summer zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Rankweil ernannt. Feuerwehrkamerad Karl Heinzle, welcher seit fast 12 Jahren als Gastfeuerwehrmann in den Reihen der Rankweiler Feuerwehr zu finden ist, wurde Dank sowie Anerkennung für die geleisteten Dienste ausgesprochen und ein Präsent überreicht.

Als Wertschätzung und Dank für geleistete Tätigkeiten für die Feuerwehr Rankweil konnten die Kameraden Patrick Müllner und Wolfgang Ritter das Verdienstkreuz in Bronze entgegennehmen. Mit dem Verdienstzeichen der 3. Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes erfolgten zudem Auszeichnungen für Christian Schobel und Kommandant-Stv. Markus Mayr.

Im Anschluss an die sehr persönlich gestalteten Ehrungen von Laudator und Feuerwehrkamerad Harald Keckeis folgten die Abschlussworte von Bezirksvertreter Markus Süß, Bürgermeisterin Mag. Katharina Wöß-Krall, Führungsunterstützung Marco Visintainer, Kommandant-Stv. Markus Mayr und Kommandant Hans Lampert. In kameradschaftlicher Runde klang der Ehrenabend der Feuerwehr Rankweil aus und es wurde noch bis spät in die Nacht gemeinsam gefeiert.

Für diesen sehr gelungenen Ehrenabend möchten wir uns bei allen Organisatoren und Helfern der Feuerwehr Rankweil sowie allen Anwesenden recht herzlich bedanken.

20.09.2019 - Hochzeit von Selina & Nino

Am Freitag, dem 20. September hat unsere Kameradin und Jugendbetreuerin Selina ihren Nino in den Bund der Ehe geführt. In einer feierlichen Zeremonie im familiären Garten in Röns haben sich dei beiden das JA Wort gegeben und sind so einen großen Schritt in die gemeinsame Zukunft gegangen. Nach der festlichen Trauung beglückwünschten die Abordnung unserer Feuerwehr das Brautpaar und die Abordnung lies es sich natürlich nicht nehmen, ein kleines Spiel mit dem Brautpaar zu spielen.

Wir wünschen dem frisch vermählten Paar eine glückliche gemeinsame Zukunft. Eure Feuerwehrfamilie

05.09.2019 - Übungsteilnahme mit ELF bei Begrettung Feldkirch-Frastanz

Am Donnerstag-Abend, den 05.09.2019 nahmen zwei Kameraden mit dem Bezirks-Einsatzleitfahrzeug (ELF) der Feuerwehr Rankweil an einer Übung der Bergrettung der Ortstelle Feldkirch-Frastanz teil. Bei der bestens vorbereiteten Übung mussten die eingeteilten Trupps der Bergrettung mehrere Personen aus ihrer misslichen Lage im Bereich Felsenau in Feldkirch retten. Die geretteten Personen wurden sodann von den ebenfalls anwesenden Kameraden des Rettungsdienstes in Empfang genommen und erstversorgt. Beim Einsatzleitfahrzeug befand sich die Einsatzleitung samt Lageführung, bei welcher sämtliche Aktionen von den einzelnen Rettungsorganisationen koordiniert wurden. Im Anschluss an die lehrreiche Übung fand eine Nachbesprechung im Bergrettungsheim in Feldkirch-Altenstadt statt. Wir möchten uns für die Einladung zur Teilnahme an der Übung bedanken und freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

31.08.2019 - Feuerwehrausflug 2019

Am Samstag, dem 31. August 2019 fand der diesjährige Feuerwehrausflug statt. Nach der Begrüßung durch Mannschaftsvertreter Thomas Nesensohn fuhren die über 100 Teilnehmer mit 3 Bussen zur Uralp nach Au in den Bregenzerwald. Dort angekommen stand erstmal ein stärkendes Mittagessen an. Zur Wahl standen schmackhafte Käsknöpfle oder ein leckeres Schnitzel.

Nachdem dann alle frisch gestärkt waren, konnte jeder das schöne Dorf Au besichtigen. Viele entschieden sich für eine kleine Wanderung zum nahegelegenen Naturerlebnis „Holdamoos“.

Um ca. 15:00 Uhr wurde dann die Weiterfahrt mit den Bussen nach Bezau angetreten. Dort wurde mit der „Wälderbahn“ eine Fahrt nach Schwarzenberg und retour angetreten. Die Fahrt mit der Wälderbahn war für jeden ob jung oder alt ein Erlebnis und dank dem Wagon „Wälderschenke“ musste keiner trotz der hohen Temperaturen an Durst leiden.

Wieder zurück in Bezau wurde dann die Rückfahrt nach Rankweil gestartet. Unser nächstes und letztes gemeinsames Ziel war der Besuch der an diesem Tag stattfindenden Rankler Kilbi. Dort wurde noch bei einer leckeren Jause und dem einen oder anderen Getränk der Tag gemütlich abgerundet.

Wir bedanken uns bei unserem Mannschaftsvertreter Thomas Nesensohn für die super Organisation des diesjährigen Ausfluges.

Rankweiler Sommer 2019 - Ein Tag bei der Feuerwehr

Am Freitag, dem 09. August 2019 fand ein weiteres Highlight in unserem Jubiläumsjahr statt. Im Rahmen des Rankweiler Sommer Programmes konnten rund 45 Kinder im Alter von sechs bis 10 Jahren begrüßt werden. Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde den Kids die Aufgaben sowie die Arbeit der Feuerwehr näher gebracht, wobei Spaß und Action natürlich nicht zu kurz kamen. Bei mehreren Stationen konnten sich die Kinder als angehende Florianis beweisen. Unter anderem konnte ein Brand mittels Feuerlöscher gelöscht, eine Fahrt mit der Drehleiter der Feuerwehr Feldkirch Stadt in luftige Höhen durchgeführt, mehrere Strahlrohre in Betrieb genommen sowie mit dem Löschunterstützungsfahrzeug ein Hindernisparcour bewältigt werden. Auch die Gemeindesicherheitswache und die Bundespolizei Rankweil waren mit einer Station vertreten. Bei dieser Station konnten die Kinder vieles über die spannende Arbeit der Polizei erfahren. Verschiedene Geschicklichkeitsspiele und ein gemeinsames Mittagessen rundeten den ereignisreichen Tag ab. Am Ende des Tages konnten die Teilnehmer/-innen ein kleines Erinnerungspräsent von Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall und den Verantwortlichen der Feuerwehr Rankweil entgegen nehmen.

Diesen Tag sowie die vielen gewonnenen Eindrücke werden die Kinder sicherlich so schnell nicht vergessen und es bleibt zu hoffen, dass die Faszination Feuerwehr ungebrochen bleibt und das eine oder andere Kind in ein paar Jahren selbst in den Reihen der Feuerwehr Rankweil zu finden sein wird. Vielen Dank an alle Helfer/-innen, welche in der Vorbereitung und Durchführung dieser tollen Veranstaltung mitgewirkt haben. Ein großer Dank gilt der Feuerwehr Feldkirch Stadt sowie der Gemeindesicherheitswache und Bundespolizei Rankweil. Ebenfalls ein Dank an die Sponsoren und die Marktgemeinde Rankweil für die Unterstützung.

Dieser Tag bei der Feuerwehr schließt das Jubiläumsjahr 2019 für die Feuerwehr Rankweil aber noch nicht ab. Mit dem Ehrenabend der Feuerwehr Rankweil am 28. September 2019 (geschlossene Veranstaltung) und der Jubiläums Öffentlichkeitsübung am 12. Oktober 2019 erwarten uns noch zwei spannende und interessante Veranstaltungen.

Ruhestand Pfarrer Wilfried Blum - Ausfahrt mit "Papamobil"

Als kleines Dankeschön und Wertschätzung für die langjährige Zusammenarbeit, insbesondere bei kirchlichen Anlässen, ging zum bevorstehenden Ruhestand unseres Pfarrers Wilfried Blum ein besonderer Wunsch in Erfüllung. Am Freitag, den 19.07.2019 erfolgte eine Ausfahrt mit dem von Wilfried im Jahr 2011 gesegeneten Kommandofahrzeug der Feuerwehr Rankweil. Das von Wilfried auch als "Papamobil" bezeichnete Fahrzeug wurde von Kommandant Hans Lampert sicher nach Dünserberg gelenkt, wo im Restaurant "Luag Ahe" ein schmackhaftes Mittagessen wartete. Im Beisein von Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall und Feuerwehrkamerad Hans Fink, welcher über viele Jahre die kirchlichen Anlässe gemeinsam mit der Pfarre gestaltete, klang der schöne Sommertag in gemütlicher Runde aus. Wir wünschen Wilfried alles Gute für seinen bevorstehenden Ruhestand und die neue Aufgabe als Caritas-Seelsorger.

Landes-Feuerwehr-Leistungsbewerbe und Jubiläumsfest 2019

Am Samstag, den 06. Juli 2019 fand ein Höhepunkt im 150. Jubiläumsjahr der Feuerwehr Rankweil statt. Die Marktgemeinde Rankweil stand dabei ganz im Zeichen der Feuerwehr.

Auf der Sportanlage Gastra und entlang der vorderen Ringstraße wurden die 68. Landes-Feuerwehr-Leistungsbewerbe sowie die 40. Feuerwehrjugend-Leistungsbewerbe bei besten Verhältnissen ausgetragen. Die Feuerwehr Übersaxen konnte dabei das Finale um den „Goldenen Helm“ mit einer Spitzenleistung für sich entscheiden. Bei der Feuerwehrjugend durften sich die Nachwuchsflorianis aus St. Gerold über den "Goldenen Feuerwehrjugend-Helm“ freuen. Die Ranglisten können auf der Homepage des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg www.lfv-vorarlberg.at in der Rubrik Landesleistungsbewerbe 2019 eingesehen werden.

Neben den Leistungsbewerben konnten tagsüber auch viele interessierte Besucher bei der Ausstellung "Alt trifft Neu", bei welcher Feuerwehrfahrzeuge und Gerätschaften aus den letzten rund 150 Jahren präsentiert wurden, in Rankweil begrüßt werden. Neben historischen Gerätschaften und Feuerwehrfahrzeugen bis hin zu modernsten Einsatzfahrzeugen der heutigen Zeit war alles mit dabei. Eines der Highlights war die Ausstellung eines Flughafenlöschfahrzeuges vom Typ "Rosenbauer Panther" von der Flughafenfeuerwehr Altenrhein aus der benachbarten Schweiz. Auch für die kleinen Gäste wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Feuerwehr-Bobby-Car, Mal-, Bastel- und Spielebereich angeboten. Neben dem Wirtschaftsbetrieb bei den Leistungsbewerben auf der Gastra war auch beim Marktplatz für beste Bewirtung tagsüber gesorgt. Die Rankweiler Musikband "Jackpot" sorgte auf dem Marktplatz tagsüber für beste Unterhaltung.

Im Anschluss an die Siegerehrung mit Ansprachen der sehr zahlreich erschienen Ehrengäste - unter anderem Landeshauptmann Markus Wallner, Bürgermeisterin der Marktgemeinde Rankweil Katharina Wöß-Krall, Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter - mitten im Zentrum von Rankweil beim Marktplatz wurde der 150. Geburtstag der Feuerwehr Rankweil noch gebührend bei bester Verpflegung und Unterhaltung mit der Bürgermusik Rankweil sowie den „Fegerländern“ aus Kärnten gefeiert. Als Dank und Anerkennung wurde der veranstaltenden Feuerwehr Rankweil die Floriani-Plakette des Landesfeuerwehrverbandes durch Landeshauptmann Markus Wallner und Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter im Rahmen der Siegerehrung überreicht.

Wir gratulieren allen teilnehmenden Gruppen zu Ihren erbrachten Leistungen bei den Bewerben und bedanken uns bei allen Besuchern für Ihr Kommen sowie allen Helfer-/innen für Ihre tatkräftige Unterstützung. Ein großer Dank gilt auch unseren zahlreichen Sponsoren und Gönnern.

Alle Fotos der Bewerbe und des Jubiläumsfestes sowie weitere Informationen können auf unserer Jubiläumshomepage www.rankweil2019.at heruntergeladen werden.

Landesbewerbe und Jubiläumsfest 2019 in Rankweil - Wir sind BEREIT

Die ganze Woche schon laufen die letzten Vorbereitungen für die Landesfeuerwehr Bewerbe der Jugend und Aktiven am 06.07.2019 bei uns in Rankweil. Gemeinsam wurde von früh bis spät über das gesamte Gemeindezentrum hinweg gearbeitet und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Wir freuen uns schon auf die morgigen Bewerbe und wünschen allen teilnehmenden Gruppen viel Glück und gutes Gelingen!

01.07.2019 - Bewerbe 2019 - Ausmessen Bewerbsplatz Gastra

Am Abend des 01. Juli 2019 wurde gemeinsam mit den Zuständigen des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg der Bewerbsplatz Gastra ausgemessen und die dafür erforderlichen Markierungen angebracht. Am kommenden Mittwoch werden dann die Markierungen für den Staffellauf auf der vorderen Ringstraße angebracht. Die Vorbereitungen für die Landesbewerbe 2019 bei uns in Rankweil sind somit in der Zielgeraden.

Die Mannschaft und alle Unterstützer der Feuerwehr Rankweil freuen sich schon auf kommenden Samstag. Unter dem Motto "Wer sind die Schnellsten >>umma Berg>>?" messen sich die Wettkampfgruppen aus Nah und Fern und kämpfen um den Goldenen Helm 2019.

14.06.2019 - Arbeitseinsatz für Jubiläumsfest 2019

Langsam aber sicher rücken die Landesfeuerwehrbewerbe und das Jubiläumsfest 2019 immer näher. Aus diesem Grund wurde am Freitag, den 14. Juni 2019 ein weiterer Arbeitseinsatz gestartet. Gemeinsam wurden Schilder und Wegweiser angefertigt, die Weinlaube vorbereitet und auch wichtige Büroarbeiten sowie Abklärungen getätigt.

Heute in drei Wochen wird das komplette Zentrum von Rankweil nicht mehr wiederzuerkennen sein. Auf der Sportstätte Gastra werden der Löschangriff, sowie die Feuerwehrjugend Hindernissübung abgehalten, auf der vorderen Ringstraße findet der Staffellauf statt, im Bereich Bahnhofs- und Ringstraße befindet sich die Ausstellung "Alt trifft Neu" bei welcher auch ein origninal Feuerwehr Panther besichtigt werden kann und auf dem Marktplatz befindet sich das eigentliche Festgelände. Unser Ziel, die Bewerbe 2019 und unser 150 jähriges Jubiläum mitten in der Marktgemeinde Rankweil zu feiern ist nun in greifbarer Nähe und wir freuen uns auf jeden, den wir in Rankweil begrüßen dürfen.

30.03.2019 - Funkleistungsbewerb in Gold

Unser Feuerwehrkamerad und Jugendbetreuer Martin Breuss nahm am Samstag, dem 30.03.2019 erfolgreich am Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Gold beim Landesfeuerwehrverband Vorarlberg teil. Die Teilnehmer-/innen wurden dabei in fünf verschiedenen Disziplinen auf ihr erlentes Wissen überprüft. Am Ende des Tages erreichte Martin den hervorragenden 3. Rang.

Bei einem kleinen Festakt im Feuerwehrausbildungszentrum durfte eine Abordnung der Feuerwehr Rankweil zum Erreichen dieser spitzen Platzierung gratulieren.

30.03.2019 - Flurreinigung 2019

Auch im heurigen Jahr nahmen wieder zahlreiche Mitglieder der Feuerwehr Rankweil und der Feuerwehrjugend Rankweil sowie die Familien der Mitglieder an der heurigen Flurreinigung teil. Gemeinsam haben wir den Bereich entlang der Frutz von der Kriegerbrücke bis zur Eisenbahnunterführung vom weggeworfenen Müll und sonstigen Abfällen befreit. Im Anschluss wurde auch noch der Bereich rund um das Feuerwehrhaus gesäubert und wieder auf Vordermann gebracht.

Vielen Dank an die zahlreichen Helfer für die tatkräftige Unterstützung!

Verbandstag der Vorarlberger Orts- und Betriebsfeuerwehren

Als weitere Veranstaltung im heurigen Jubiläumsjahr der Feuerwehr Rankweil fand am Freitag, dem 29. März 2019 der Verbandstag der Vorarlberger Orts- und Betriebsfeuerwehren im Vinomnasaal Rankweil statt. Bei der jährlich auf Einladung des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg stattfindenden Versammlung konnten von Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter rund 400 Delegierte der Feuerwehren- und Betriebsfeuerwehren des Landes Vorarlberg sowie eine Vielzahl von Ehrengästen begrüßt werden. Während des Eintreffens der Gäste spielte die Bürgermusik Rankweil, unter der Leitung von Lukas Nußbaumer, einige feierliche Musikstücke.

Auf der Tagesordnung standen die Begrüßungsworte des Bürgermeisters der Marktgemeinde Rankweil Martin Summer, ein Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrmitglieder des vergangenen Jahres, der Jahresbericht des Landesfeuerwehrinspektors Hubert Vetter, der Jahresbericht der Brandverhütungsstelle Vorarlberg von Herrn Ralph Pezzey, der Rechnungsabschluss für das Jahr 2018 und der Voranschlag für das Jahr 2020 sowie der Rechnungsabschluss samt Bericht der Revisoren der Unterstützungskassa. Im Anschluss erfolgten die Neuwahlen des Verbandsvorsitzenden-Stellvertreters, des Vertreters der Betriebsfeuerwehren und von vier Bezirksvertretern. Nach den Neuwahlen erfolgte die Ehrung von Funktionären, welche ihre Ämter nach langjähriger Ausübung zur Verfügung stellen. Dabei konnten die bisherigen Bezirksvertreter Wolfgang Huber (Bezirk Feldkirch) und Bertram Leitner (Bezirk Bregenz) jeweils mit dem goldenen Verdienstkreuz ausgezeichnet werden. Die Ehrenmitgliedschaft des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg wurde Sicherheitslandesrat a.D. Erich Schwärzler verliehen.

Zum Abschluss der Versammlung folgten die Grußworte des Landes Vorarlberg durch den amtierenden Sicherheitslandesrat Christian Gantner, der Festsetzung des Tagungsortes 2020 und der Schlussworte des Landesfeuerwehrinspektors Hubert Vetter. Bei bester Bewirtung durch das Team des Rankweiler Hofs klang die erfolgreiche Tagung im Vinomnasaal aus. An dieser Stelle möchten wir uns bei Allen bedanken, welche zum Gelingen der Tagung beigetragen haben.

150 Jahre Feuerwehr Rankweil

Jubiläumsjahr 2019

 

150 Jahre FW Rankweil - alle Veranstaltungen im Überblick:

 

  • 26. Jänner 2019 – Feuerlöscher Überprüfaktion von 9-12 Uhr im Gerätehaus Rankweil
  • 09. Februar 2019 – Jubiläums Rodelrennen ab 13:00 Uhr am St. Peters Bühel
  • 23. März 2019 – 150. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rankweil um 19:00 Uhr im Vereinshaus Rankweil
  • 29. März 2019 – Verbandstag der Vorarlberger Orts- und Betriebsfeuerwehren im Vinomnasaal Rankweil (geschlossene Veranstaltung)
  • 10. Juni 2019 – 3. Rankler Entenrennen zu Gunsten des Netz für Kinder, Rennen an der Nafla, Fest im Gerätehaus Rankweil
  • 06. Juli 2019 – Landesfeuerwehr- und Landesfeuerwehrjugend Leistungsbewerbe 2019, Bewerbe bei der Gastra (Sportplatz Rankweil), Fest am Marktplatz
  • 09. August 2019 – Rankler Sommer 2019 – Ein Tag bei der Feuerwehr für die kleinsten der Gemeinde Rankweil
  • 28. September 2019 – Ehrenabend der Feuerwehr Rankweil im Vereinshaus (geschlossene Veranstaltung)
  • 12. Oktober 2019 – Jubiläums Öffentlichkeitsübung der Feuerwehr Rankweil

 

Alle weiteren Informationen findet ihr auf unsere Jubiläumshomepa: www.rankweil2019.at

150. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rankweil

Am Samstag, dem 23. März 2019 fand die 150. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rankweil im heurigen Jubiläumsjahr im Vereinshaus Rankweil statt.

Neben der Feuerwehrjugend, den Ehrenmitgliedern und den aktiven Kameraden/-innen der Feuerwehr Rankweil konnte eine große Abordnung von Ehrengästen aus der Marktgemeinde Rankweil, dem Land Vorarlberg, dem Landesfeuerwehrverband Vorarlberg, von benachbarten Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie von befreundeten Vereinen aus Rankweil von Kommandant Hans Lampert begrüßt werden. Zu Beginn wurde eine Gedenkminute zu Ehren von verstorbenen Mitgliedern der Feuerwehr Rankweil abgehalten.

Mit den Berichten von Kommandant Hans Lampert, dem Ausbildungsbeauftragten Markus Mayr, dem Kassier Philipp Schnetzer, dem Schriftführer der Feuerwehrjugend Raffael Sturn, dem Mannschaftsvertreter Patrick Müllner und dem SARUV-Leiter Thomas Nesensohn konnte den anwesenden Gästen und Wehrkameraden ein interessanter Einblick in das abgelaufene Berichtsjahr 2018 gegeben werden.

Im Anschluss an die Berichte wurden die jungen Wehrkameraden Samuel Kogler, Philipp Lins und Fabian Matt durch den Schriftführer Fabian Karnekar und Kommandant Hans Lampert offiziell angelobt. Wir wünschen Samuel, Philipp und Fabian alles Gute für die aktive Zeit in der Feuerwehr und stete Unfallfreiheit.

Nach der Angelobung bedankte sich Kommandant Hans Lampert bei Christian Scharf, welcher im vergangenen Berichtsjahr seine Funktion als Gruppenkommandant nach mehrjähriger Ausübung zurückgelegt hatte. Auch Florian Kiechle, welcher das Amt des Fahrzeugwartes für das Tanklöschfahrzeug nach mehrjähriger Ausübung zurückgelegt hatte, wurde gedankt. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit überreichte Kommandant Hans Lampert den beiden Kameraden ein Präsent. Ebenfalls bedankte sich der Ausbildungsbeauftragte Markus Mayr bei jenen Kameraden-/innen, welche im vergangenen Jahr an über 80 % der Ausbildungseinheiten teilgenommen haben und überreichte ihnen zusammen mit Bürgermeister Martin Summer ein Präsent.

Im nächsten Tagesordnungspunkt stand die gemäß Feuerpolizeiordnung vorgesehene, perirodische Wahl des Kommandanten auf dem Programm. Die schriftliche Wahl, bei welcher sich der amtierende Kommandant Hans Lampert wieder der Wahl stellte, wurde dabei von Bürgermeister Martin Summer geleitet. Hans Lampert wurde dabei mit einer überwiegenden Mehrheit an Stimmen von der Mannschaft der Feuerwehr Rankweil erneut zum Kommandanten für die nächste Funktionsperiode von drei Jahren gewählt. In einer kurzen Ansprache bedankte sich der wiedergewählte Kommandant Hans Lampert für das entgegengebrachte Vertrauen und sprach dem bisherigen sowie auch zukünftigen Ausschuss und der gesamten Mannschaft seinen Dank für die Unterstützung aus.     

Nach den Grußworten der Marktgemeinde Rankweil, der Vertreter des Landesfeuerwehrverbandes, der Vertreterin des Landes Vorarlberg und von zahlreichen Ehrengästen bedankte sich Kommandant Hans Lampert nochmals persönlich für die Leistungen und Tätigkeiten im Jahr 2018 und schloss die 150. Jahreshauptversammlung mit dem Wahlspruch der Feuerwehr „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

16.03.2019 - Bewerb Funkleistungsabzeichen Silber

Unser Feuerwehrkamerad und gleichzeitig Mitglied der Betriebsfeuerwehr ÖBB Daniel Lampert nahm am Samstag, dem 16.03.2019 erfolgreich am Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber beim Landesfeuerwehrverband Vorarlberg teil. Nach vielen Stunden der Vorbereitung konnte Daniel wohlverdient das Leistungsabzeichen in Silber, gemeinsam mit ingesamt 31 Kameraden-/innen, in Empfang nehmen. Die Teilnehmer-/innen wurden dabei in sechs verschiedenen Disziplinen (Übermitteln einer Nachricht, Durchgabe Gefahrstoff-Informationen, Atemschutz-Überwachung, Erstellen und Weitergabe von Nachrichten, Aufgaben der Fixstation, Fragen) auf ihr erlentes Wissen überprüft

Bei einem kleinen Festakt im Feuerwehrausbildungszentrum durfte eine Abordnung der Feuerwehr Rankweil und Betriebsfeuerwehr ÖBB Daniel recht herzlich zum Erreichen des Leistungsabzeichens gratulieren.

Geburt von Zita Marie am 08.03.2019

Wir gratulieren unserem Feuerwehrkameraden Alexis Tschütscher und seiner Partnerin Bettina recht herzlich zu ihrem Nachwuchs. Die kleine Zita Marie hat am 08.03.2019 um 05:12 Uhr mit einem Gewicht von 3140 g und einer Größe von 51 cm das Licht der Welt erblickt. Wir wünschen der jungen Familie viel Glück und alles Gute für die Zukunft.

Eure Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden.