Landes-Feuerwehr-Leistungsbewerbe und Jubiläumsfest 2019

Am Samstag, den 06. Juli 2019 fand ein Höhepunkt im 150. Jubiläumsjahr der Feuerwehr Rankweil statt. Die Marktgemeinde Rankweil stand dabei ganz im Zeichen der Feuerwehr.

Auf der Sportanlage Gastra und entlang der vorderen Ringstraße wurden die 68. Landes-Feuerwehr-Leistungsbewerbe sowie die 40. Feuerwehrjugend-Leistungsbewerbe bei besten Verhältnissen ausgetragen. Die Feuerwehr Übersaxen konnte dabei das Finale um den „Goldenen Helm“ mit einer Spitzenleistung für sich entscheiden. Bei der Feuerwehrjugend durften sich die Nachwuchsflorianis aus St. Gerold über den "Goldenen Feuerwehrjugend-Helm“ freuen. Die Ranglisten können auf der Homepage des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg www.lfv-vorarlberg.at in der Rubrik Landesleistungsbewerbe 2019 eingesehen werden.

Neben den Leistungsbewerben konnten tagsüber auch viele interessierte Besucher bei der Ausstellung "Alt trifft Neu", bei welcher Feuerwehrfahrzeuge und Gerätschaften aus den letzten rund 150 Jahren präsentiert wurden, in Rankweil begrüßt werden. Neben historischen Gerätschaften und Feuerwehrfahrzeugen bis hin zu modernsten Einsatzfahrzeugen der heutigen Zeit war alles mit dabei. Eines der Highlights war die Ausstellung eines Flughafenlöschfahrzeuges vom Typ "Rosenbauer Panther" von der Flughafenfeuerwehr Altenrhein aus der benachbarten Schweiz. Auch für die kleinen Gäste wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Feuerwehr-Bobby-Car, Mal-, Bastel- und Spielebereich angeboten. Neben dem Wirtschaftsbetrieb bei den Leistungsbewerben auf der Gastra war auch beim Marktplatz für beste Bewirtung tagsüber gesorgt. Die Rankweiler Musikband "Jackpot" sorgte auf dem Marktplatz tagsüber für beste Unterhaltung.

Im Anschluss an die Siegerehrung mit Ansprachen der sehr zahlreich erschienen Ehrengäste - unter anderem Landeshauptmann Markus Wallner, Bürgermeisterin der Marktgemeinde Rankweil Katharina Wöß-Krall, Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter - mitten im Zentrum von Rankweil beim Marktplatz wurde der 150. Geburtstag der Feuerwehr Rankweil noch gebührend bei bester Verpflegung und Unterhaltung mit der Bürgermusik Rankweil sowie den „Fegerländern“ aus Kärnten gefeiert. Als Dank und Anerkennung wurde der veranstaltenden Feuerwehr Rankweil die Floriani-Plakette des Landesfeuerwehrverbandes durch Landeshauptmann Markus Wallner und Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter im Rahmen der Siegerehrung überreicht.

Wir gratulieren allen teilnehmenden Gruppen zu Ihren erbrachten Leistungen bei den Bewerben und bedanken uns bei allen Besuchern für Ihr Kommen sowie allen Helfer-/innen für Ihre tatkräftige Unterstützung. Ein großer Dank gilt auch unseren zahlreichen Sponsoren und Gönnern.

Alle Fotos der Bewerbe und des Jubiläumsfestes sowie weitere Informationen können auf unserer Jubiläumshomepage www.rankweil2019.at heruntergeladen werden.

Landesbewerbe und Jubiläumsfest 2019 in Rankweil - Wir sind BEREIT

Die ganze Woche schon laufen die letzten Vorbereitungen für die Landesfeuerwehr Bewerbe der Jugend und Aktiven am 06.07.2019 bei uns in Rankweil. Gemeinsam wurde von früh bis spät über das gesamte Gemeindezentrum hinweg gearbeitet und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Wir freuen uns schon auf die morgigen Bewerbe und wünschen allen teilnehmenden Gruppen viel Glück und gutes Gelingen!

01.07.2019 - Bewerbe 2019 - Ausmessen Bewerbsplatz Gastra

Am Abend des 01. Juli 2019 wurde gemeinsam mit den Zuständigen des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg der Bewerbsplatz Gastra ausgemessen und die dafür erforderlichen Markierungen angebracht. Am kommenden Mittwoch werden dann die Markierungen für den Staffellauf auf der vorderen Ringstraße angebracht. Die Vorbereitungen für die Landesbewerbe 2019 bei uns in Rankweil sind somit in der Zielgeraden.

Die Mannschaft und alle Unterstützer der Feuerwehr Rankweil freuen sich schon auf kommenden Samstag. Unter dem Motto "Wer sind die Schnellsten >>umma Berg>>?" messen sich die Wettkampfgruppen aus Nah und Fern und kämpfen um den Goldenen Helm 2019.

14.06.2019 - Arbeitseinsatz für Jubiläumsfest 2019

Langsam aber sicher rücken die Landesfeuerwehrbewerbe und das Jubiläumsfest 2019 immer näher. Aus diesem Grund wurde am Freitag, den 14. Juni 2019 ein weiterer Arbeitseinsatz gestartet. Gemeinsam wurden Schilder und Wegweiser angefertigt, die Weinlaube vorbereitet und auch wichtige Büroarbeiten sowie Abklärungen getätigt.

Heute in drei Wochen wird das komplette Zentrum von Rankweil nicht mehr wiederzuerkennen sein. Auf der Sportstätte Gastra werden der Löschangriff, sowie die Feuerwehrjugend Hindernissübung abgehalten, auf der vorderen Ringstraße findet der Staffellauf statt, im Bereich Bahnhofs- und Ringstraße befindet sich die Ausstellung "Alt trifft Neu" bei welcher auch ein origninal Feuerwehr Panther besichtigt werden kann und auf dem Marktplatz befindet sich das eigentliche Festgelände. Unser Ziel, die Bewerbe 2019 und unser 150 jähriges Jubiläum mitten in der Marktgemeinde Rankweil zu feiern ist nun in greifbarer Nähe und wir freuen uns auf jeden, den wir in Rankweil begrüßen dürfen.

30.03.2019 - Funkleistungsbewerb in Gold

Unser Feuerwehrkamerad und Jugendbetreuer Martin Breuss nahm am Samstag, dem 30.03.2019 erfolgreich am Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Gold beim Landesfeuerwehrverband Vorarlberg teil. Die Teilnehmer-/innen wurden dabei in fünf verschiedenen Disziplinen auf ihr erlentes Wissen überprüft. Am Ende des Tages erreichte Martin den hervorragenden 3. Rang.

Bei einem kleinen Festakt im Feuerwehrausbildungszentrum durfte eine Abordnung der Feuerwehr Rankweil zum Erreichen dieser spitzen Platzierung gratulieren.

30.03.2019 - Flurreinigung 2019

Auch im heurigen Jahr nahmen wieder zahlreiche Mitglieder der Feuerwehr Rankweil und der Feuerwehrjugend Rankweil sowie die Familien der Mitglieder an der heurigen Flurreinigung teil. Gemeinsam haben wir den Bereich entlang der Frutz von der Kriegerbrücke bis zur Eisenbahnunterführung vom weggeworfenen Müll und sonstigen Abfällen befreit. Im Anschluss wurde auch noch der Bereich rund um das Feuerwehrhaus gesäubert und wieder auf Vordermann gebracht.

Vielen Dank an die zahlreichen Helfer für die tatkräftige Unterstützung!

Verbandstag der Vorarlberger Orts- und Betriebsfeuerwehren

Als weitere Veranstaltung im heurigen Jubiläumsjahr der Feuerwehr Rankweil fand am Freitag, dem 29. März 2019 der Verbandstag der Vorarlberger Orts- und Betriebsfeuerwehren im Vinomnasaal Rankweil statt. Bei der jährlich auf Einladung des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg stattfindenden Versammlung konnten von Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter rund 400 Delegierte der Feuerwehren- und Betriebsfeuerwehren des Landes Vorarlberg sowie eine Vielzahl von Ehrengästen begrüßt werden. Während des Eintreffens der Gäste spielte die Bürgermusik Rankweil, unter der Leitung von Lukas Nußbaumer, einige feierliche Musikstücke.

Auf der Tagesordnung standen die Begrüßungsworte des Bürgermeisters der Marktgemeinde Rankweil Martin Summer, ein Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrmitglieder des vergangenen Jahres, der Jahresbericht des Landesfeuerwehrinspektors Hubert Vetter, der Jahresbericht der Brandverhütungsstelle Vorarlberg von Herrn Ralph Pezzey, der Rechnungsabschluss für das Jahr 2018 und der Voranschlag für das Jahr 2020 sowie der Rechnungsabschluss samt Bericht der Revisoren der Unterstützungskassa. Im Anschluss erfolgten die Neuwahlen des Verbandsvorsitzenden-Stellvertreters, des Vertreters der Betriebsfeuerwehren und von vier Bezirksvertretern. Nach den Neuwahlen erfolgte die Ehrung von Funktionären, welche ihre Ämter nach langjähriger Ausübung zur Verfügung stellen. Dabei konnten die bisherigen Bezirksvertreter Wolfgang Huber (Bezirk Feldkirch) und Bertram Leitner (Bezirk Bregenz) jeweils mit dem goldenen Verdienstkreuz ausgezeichnet werden. Die Ehrenmitgliedschaft des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg wurde Sicherheitslandesrat a.D. Erich Schwärzler verliehen.

Zum Abschluss der Versammlung folgten die Grußworte des Landes Vorarlberg durch den amtierenden Sicherheitslandesrat Christian Gantner, der Festsetzung des Tagungsortes 2020 und der Schlussworte des Landesfeuerwehrinspektors Hubert Vetter. Bei bester Bewirtung durch das Team des Rankweiler Hofs klang die erfolgreiche Tagung im Vinomnasaal aus. An dieser Stelle möchten wir uns bei Allen bedanken, welche zum Gelingen der Tagung beigetragen haben.

150 Jahre Feuerwehr Rankweil

Jubiläumsjahr 2019

 

150 Jahre FW Rankweil - alle Veranstaltungen im Überblick:

 

  • 26. Jänner 2019 – Feuerlöscher Überprüfaktion von 9-12 Uhr im Gerätehaus Rankweil
  • 09. Februar 2019 – Jubiläums Rodelrennen ab 13:00 Uhr am St. Peters Bühel
  • 23. März 2019 – 150. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rankweil um 19:00 Uhr im Vereinshaus Rankweil
  • 29. März 2019 – Verbandstag der Vorarlberger Orts- und Betriebsfeuerwehren im Vinomnasaal Rankweil (geschlossene Veranstaltung)
  • 10. Juni 2019 – 3. Rankler Entenrennen zu Gunsten des Netz für Kinder, Rennen an der Nafla, Fest im Gerätehaus Rankweil
  • 06. Juli 2019 – Landesfeuerwehr- und Landesfeuerwehrjugend Leistungsbewerbe 2019, Bewerbe bei der Gastra (Sportplatz Rankweil), Fest am Marktplatz
  • 09. August 2019 – Rankler Sommer 2019 – Ein Tag bei der Feuerwehr für die kleinsten der Gemeinde Rankweil
  • 28. September 2019 – Ehrenabend der Feuerwehr Rankweil im Vereinshaus (geschlossene Veranstaltung)
  • 12. Oktober 2019 – Jubiläums Öffentlichkeitsübung der Feuerwehr Rankweil

 

Alle weiteren Informationen findet ihr auf unsere Jubiläumshomepa: www.rankweil2019.at

150. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rankweil

Am Samstag, dem 23. März 2019 fand die 150. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rankweil im heurigen Jubiläumsjahr im Vereinshaus Rankweil statt.

Neben der Feuerwehrjugend, den Ehrenmitgliedern und den aktiven Kameraden/-innen der Feuerwehr Rankweil konnte eine große Abordnung von Ehrengästen aus der Marktgemeinde Rankweil, dem Land Vorarlberg, dem Landesfeuerwehrverband Vorarlberg, von benachbarten Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie von befreundeten Vereinen aus Rankweil von Kommandant Hans Lampert begrüßt werden. Zu Beginn wurde eine Gedenkminute zu Ehren von verstorbenen Mitgliedern der Feuerwehr Rankweil abgehalten.

Mit den Berichten von Kommandant Hans Lampert, dem Ausbildungsbeauftragten Markus Mayr, dem Kassier Philipp Schnetzer, dem Schriftführer der Feuerwehrjugend Raffael Sturn, dem Mannschaftsvertreter Patrick Müllner und dem SARUV-Leiter Thomas Nesensohn konnte den anwesenden Gästen und Wehrkameraden ein interessanter Einblick in das abgelaufene Berichtsjahr 2018 gegeben werden.

Im Anschluss an die Berichte wurden die jungen Wehrkameraden Samuel Kogler, Philipp Lins und Fabian Matt durch den Schriftführer Fabian Karnekar und Kommandant Hans Lampert offiziell angelobt. Wir wünschen Samuel, Philipp und Fabian alles Gute für die aktive Zeit in der Feuerwehr und stete Unfallfreiheit.

Nach der Angelobung bedankte sich Kommandant Hans Lampert bei Christian Scharf, welcher im vergangenen Berichtsjahr seine Funktion als Gruppenkommandant nach mehrjähriger Ausübung zurückgelegt hatte. Auch Florian Kiechle, welcher das Amt des Fahrzeugwartes für das Tanklöschfahrzeug nach mehrjähriger Ausübung zurückgelegt hatte, wurde gedankt. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit überreichte Kommandant Hans Lampert den beiden Kameraden ein Präsent. Ebenfalls bedankte sich der Ausbildungsbeauftragte Markus Mayr bei jenen Kameraden-/innen, welche im vergangenen Jahr an über 80 % der Ausbildungseinheiten teilgenommen haben und überreichte ihnen zusammen mit Bürgermeister Martin Summer ein Präsent.

Im nächsten Tagesordnungspunkt stand die gemäß Feuerpolizeiordnung vorgesehene, perirodische Wahl des Kommandanten auf dem Programm. Die schriftliche Wahl, bei welcher sich der amtierende Kommandant Hans Lampert wieder der Wahl stellte, wurde dabei von Bürgermeister Martin Summer geleitet. Hans Lampert wurde dabei mit einer überwiegenden Mehrheit an Stimmen von der Mannschaft der Feuerwehr Rankweil erneut zum Kommandanten für die nächste Funktionsperiode von drei Jahren gewählt. In einer kurzen Ansprache bedankte sich der wiedergewählte Kommandant Hans Lampert für das entgegengebrachte Vertrauen und sprach dem bisherigen sowie auch zukünftigen Ausschuss und der gesamten Mannschaft seinen Dank für die Unterstützung aus.     

Nach den Grußworten der Marktgemeinde Rankweil, der Vertreter des Landesfeuerwehrverbandes, der Vertreterin des Landes Vorarlberg und von zahlreichen Ehrengästen bedankte sich Kommandant Hans Lampert nochmals persönlich für die Leistungen und Tätigkeiten im Jahr 2018 und schloss die 150. Jahreshauptversammlung mit dem Wahlspruch der Feuerwehr „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

16.03.2019 - Bewerb Funkleistungsabzeichen Silber

Unser Feuerwehrkamerad und gleichzeitig Mitglied der Betriebsfeuerwehr ÖBB Daniel Lampert nahm am Samstag, dem 16.03.2019 erfolgreich am Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber beim Landesfeuerwehrverband Vorarlberg teil. Nach vielen Stunden der Vorbereitung konnte Daniel wohlverdient das Leistungsabzeichen in Silber, gemeinsam mit ingesamt 31 Kameraden-/innen, in Empfang nehmen. Die Teilnehmer-/innen wurden dabei in sechs verschiedenen Disziplinen (Übermitteln einer Nachricht, Durchgabe Gefahrstoff-Informationen, Atemschutz-Überwachung, Erstellen und Weitergabe von Nachrichten, Aufgaben der Fixstation, Fragen) auf ihr erlentes Wissen überprüft

Bei einem kleinen Festakt im Feuerwehrausbildungszentrum durfte eine Abordnung der Feuerwehr Rankweil und Betriebsfeuerwehr ÖBB Daniel recht herzlich zum Erreichen des Leistungsabzeichens gratulieren.

Geburt von Zita Marie am 08.03.2019

Wir gratulieren unserem Feuerwehrkameraden Alexis Tschütscher und seiner Partnerin Bettina recht herzlich zu ihrem Nachwuchs. Die kleine Zita Marie hat am 08.03.2019 um 05:12 Uhr mit einem Gewicht von 3140 g und einer Größe von 51 cm das Licht der Welt erblickt. Wir wünschen der jungen Familie viel Glück und alles Gute für die Zukunft.

Eure Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden.

Kassierdienst und Faschingshock 2019

Am Faschingssamstag, dem 02. März 2019 fand in Rankweil wieder der traditionelle Faschingsumzug entlang der Bahnhofsstraße, über die Ringstraße bis zur Gastra statt. Dabei unterstützen wir den Veranstalter, das "Närrische Kleeblatt Rankweil" wie gewohnt beim Kassieren der Eintrittsgelder. Im Anschluss daran ließen wir den Fasching in der Fahrzeughalle unseres Feuerwehrgerätehauses in gemütlicher Atmosphäre ausklingen.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, welche beim Kassierdienst bzw. bei der anschließenden Feierlichkeit im Feuerwehrhaus mitgeholfen haben.

Bratenklauen 2019

Auch heuer war wieder eine Mannschaft  der Feuerwehr Rankweil am "gumpiga Donnschtig" im Gemeindegebiet von Rankweil unterwegs um der Tradition des "Bratenklauens" nachzugehen. Um 10 Uhr traf man sich im Feuerwehrhaus um Pläne zu schmieden und mögliche Opfer auszuloten. Schnell war klar, dass für einen erfolgreichen Beutezug Unterstützung aus dem Gemeindegebiet von Rankweil erforderlich ist.

Die erste Station, bei welcher das Glück versucht wurde, war das Gasthaus Mohren in Rankweil. Hier wurden die Wirte durch eine vorgetäuschte Lieferung von Fernsehgeräten aus den Wirtschaftsräumen gelockt. Während der Wirt im Gastraum abgelenkt war, kamen die Diebe, bewaffnet mit Geschirrtüchern, Fleischgabel und Metallschale durch die Hintertüre direkt in die Küche. Schnell war der Ofen geöffnet, die 2 Braten aufgeladen und der Rückzug angetreten.

Motiviert durch den erfolgreichen ersten Beutezug machte sich die Mannschaft auf den Weg zur zweiten Station, dem Rankler Hof. Bei dieser Station waren die Bratendiebe auf die Hilfe der Polizei angewiesen. Zur Ablenkung der Wirte wurde diesmal ein lautstarker Beziehungsstreit vorgetäuscht. Die Aufgabe der Polizei war es nun den Streit zu schlichten und die Wirte über den Hergang des Streites zu befragen. Während alle mit einer Aussage bei der Polizei beschäftigt waren, konnten die Diebe unbemerkt in die Küche vordringen und 2 große Portionen Gulasch ergattern.

Zurück im Feuerwehrhaus war dann die Freude bei allen sehr groß, da das Mittagessen auch am heurigen "gumpigen Donnschtig" gesichert war.

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Polizei, der Firma Tschanett und natürlich bei den Wirten des Gasthauses Mohren und des Rankler Hofes recht herzlich für die Unterstützung bedanken. Alte Bräuche müssen aufrecht erhalten bleiben.

23.02.2019 - Feuerwehr-Bezirksschimeisterschaften 2019

Am Samstag, dem 23.02.2019 fand die alljährliche Feuerwehr-Bezirksschimeisterschaft im Schigebiet Furx statt. Von der Feuerwehr Rankweil nahmen insgesamt fünf Teams in den unterschiedlichen Klassen an den Schimeisterschaften teil. Bei strahlendem Sonnenschein und besten Pistenverhältnissen wurden von den sportbegeisterten Mitgliedern der Feuerwehren und Jugendfeuerwehren der Bezirke Feldkirch sowie Dornbirn Bestleistungen geboten. Bei der anschließenden Siegerehrung im Feuerwehrgerätehaus Röthis klang der sportliche Tag bei Speis und Trank in geselliger Runde aus. Von den Rennfahrern der Feuerwehr und Feuerwehrjugend Rankweil konnten Spitzenplätze eingefahren werden. Hervorzuheben sind der 1. Rang in der Altersklasse 3 (Wielfried Ammann, Peter Tschabrun, Dieter Visintainer, Christian Preiß), ein 3. Rang bei der Feuerwehrjugend und die Tagesbestzeit bei den Damen durch Nicole Kerber.

Wir gratulieren allen teilnehmenden Kameraden/-innen für die sportlichen Leistungen und die sehr guten Platzierungen. Ein großer Dank sowie Anerkennung gilt der Feuerwehr Röthis, welche die heurigen Bezirksschimeisterschaften hervorragend organisiert und durchgeführt hatten.

150 Jahre Feuerwehr Rankweil - Jubiläumsrodelrennen beim St. Peter Bühel

Am Samstag, dem 09. Februar 2019 wurde im Rahmen des heurigen Jubiläumsjahres eine alte Tradition der Feuerwehr Rankweil wieder ins Leben gerufen. Viele Jahre waren vergangen als das Rodelrennen noch im Loger stattfand - im heurigen 150. Jubiläumsjahr wurde das Rodelrennen für Rankler Vereine und Feuerwehren aus dem Abschnitt Rankweil beim St. Peter Bühel wieder veranstaltet. Bei besten Wetter- und Rennbedingungen kämpften rund 170 Starter um die Bestzeit in den Klassen "unter 14 Jahren", "über 14 Jahren" sowie als Mannschaft.

Das Rodelrennen startete am Fuße des St. Peter Bühel mit dem Anziehen einer alten Feuerwehruniform und führte anschließend mit einem Fußmarsch samt Rodel auf den St. Peter Bühel, wo nach Betätigung einer Glocke eine rasante Abfahrt ins Ziel wartete. Unter tobendem Beifall der zahlreich erschienen Zuschauer entwickelte sich eine Rennatmosphäre wie bei der derzeit stattfindenden Schiweltmeisterschaft im schwedischen Aare. Die schnellsten Rodler der jeweiligen Klassen durften sich dann bei der Siegerehrung über viel Beifall und verschiedene Sachpreise freuen.

Im Zielgelände war für beste Bewirtung mit Getränken und einer gegrillten Wurst sowie mit selbstgemachtem süßem Gebäck gesorgt. Die Zuschauer sowie die Rodler konnten sich dabei stärken und den sportlichen Nachmittag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer-/innen sowie insbesondere dem Organisationsteam und den fleißigen Helfern, welche zum Gelingen des Rodelrennens beigetragen haben. Ein besonderer Dank geht dabei an die Kameraden der Betriebsfeuerwehr Hirschmann Automotive Rankweil, welche uns tatkräftig bei der Bewirtung unterstützten. Ebenfalls möchten wir uns beim Gasthof Rankweiler Hof für die Spende der Sachpreise bedanken.

Diesem Bericht wurde nur eine kleine Auswahl an Fotos angefügt - alle Fotos findet ihr direkt >>hier<< auf unserer Jubiläumshomepage www.rankweil2019.at

Geburt von Ella Kiechle am 05.02.2019

Wir gratulieren unserem Feuerwehrkameraden Florian Kiechle und seiner Partnerin Alice Ströhle recht herzlich zu ihrem Nachwuchs. Die kleine Ella hat am 05.02.2019 um 21:56 Uhr mit einem Gewicht von 3990 Gramm und einer Größe von 54 cm das Licht der Welt erblickt. Wir wünschen der jungen Familie viel Glück und alles Gute für die Zukunft.

Eure Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden.

01.02.2019 - Außerordentliche Jahreshauptversammlung 2019

Am Freitag, dem 01. Februar 2019 starteten wir traditionell mit der außerordentlichen Jahreshauptversammlung ins neue Jahr. Kommandant Hans Lampert begrüßte zu Beginn die sehr zahlreich erschienen Kameraden-/innen im Schulungssaal im Feuerwehrgerätehaus und berichtete über personelle Veränderungen im Ausschuss sowie bei den Dienstgraden. Zudem erfolgte ein kurze Präsentation der anstehenden Projekte im Jahr 2019. Anschließend wurde von Kommandant-Stv. und Ausbildungsbeauftragtem Markus Mayr eine Vorschau auf das kommende Probenjahr gegeben. Weitere Berichte folgten von Kassier Philipp Schnetzer, Jugendleiter Daniel Lampert und Mannschaftsvertreter Patrick Müllner.

Im nächsten Tagesordnungspunkt informierte Kommandant Hans Lampert über die bei der ordentlichen Jahreshauptversammlung am 23. März 2019 bevorstehende Kommandantenwahl, welche alle drei Jahre durchgeführt wird. Im Anschluss daran wurden mit Selina Tschabrun und Elias Breuss zwei Delegierte zum Verbandstag der Orts- und Betriebsfeuerwehren Vorarlbergs gewählt. Im heurigen Jubiläumsjahr findet der Verbandstag am 29. März 2019 im Vinomnasaal in Rankweil statt. Ebenfalls erfolgte die Wahl von zwei Kassarevisoren für die kommenden zwei Jahre.

Eine weitere Wahl stand als nächstes auf der Tagesordnung - Thomas Nesensohn wurde zum neuen Mannschaftsvertreter mit überwiegender Mehrheit gewählt. Wir wünschen Thomas alles Gute in der Ausübung des verantwortungsvollen Amtes und danken dem bisherigen Mannschaftsvertreter Patrick Müllner sowie seinem Team Manuel Bischof und Charly Häsele für die geleistete Arbeit.

Zum Abschluss wurde die Mannschaft von Kommandant-Stv. und Festobmann Markus Mayr über das heurige Jubiläumsjahr - 150 Jahre Feuerwehr Rankweil - ausführlich informiert. Mit der Unterstützung aller Kameraden/-innen samt Familien und Freunden wird das Jubiläumsjahr mit den sehr zahlreich geplanten Veranstaltungen sicher ein voller Erfolg. Im Anschluss an die Versammlung klang der Abend noch in kameradschaftlicher Runde bei Speis und Trank aus.  

26.01.2019 - Feuerlöscher-Überprüfaktion 2019

Zum Start ins heurige Jubiläumsjahr "150 Jahre Feuerwehr Rankweil" wurde die bereits traditionelle Feuerlöscher-Überprüfaktion in Zusammenarbeit mit der Firma ATEX durchgeführt. Rund 100 tragbare Feuerlöscher konnten von den Mitarbeitern der Firma ATEX überprüft werden. Zudem bestand die Möglichkeit neue Feuerlöscher, Rauchwarnmelder und Feuerlöschdecken käuflich zu erwerben.

Während die Feuerlöscher überpüft wurden, konnte man sich bei einer Jause und einem Getränk im Wirtschaftsbereich stärken. Allfällige Fragen zum Thema Feuerlöscher, Verhalten im Brandfall und Rauchwarnmelder wurden von den anwesenden Feuerwehrkameraden sowie den Feuerwehrjugendmitgliedern gerne beantwortet.  

14.01.2019 - Sitzung Jubiläumsjahr 2019

Am Montag, dem 14.01.2019 fand eine weitere Sitzung der Verantwortlichen für das Jubiläumsjahr 2019 im Feuerwehrgerätehaus statt. Im Jahr 2019 feiern wir das 150-jährige Bestehen mit folgenden Veranstaltungen:

  • 26. Jänner 2019 - Feuerlöscher Überprüfaktion im Feuerwehrhaus von 09:00 bis 12:00 Uhr
  • 09. Februar 2019 - Jubiläums Rodelrennen für Rankweiler Vereine und Feuerwehren aus dem Abschnitt Rankweil beim St. Peter Bühel ab 13:00 Uhr
  • 23. März 2019 - 150. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rankweil im Vereinshaus
  • 29. März 2019 - Verbandstag der Vorarlberger Orts- und Betriebsfeuerwehren im Vinomnasaal
  • 10. Juni 2019 - 3. Rankler Entenrennen zu Gunsten Netz für Kinder
  • 06. Juli 2019 - Landesfeuerwehr- und Landesfeuerwehrjugend Leistungsbewerbe auf der Gastra, Ringstraße und Marktplatz
  • 09. August 2019 - Rankweiler Sommer - Ein Tag bei der Feuerwehr für die Kleinsten
  • 28. September 2019 - Ehrenabend verdienter Kameraden im Vereinshaus
  • 12. Oktober 2019 - Jubiläums Öffentlichkeitsübung der Feuerwehr Rankweil

Bis auf den Verbandstag sowie den Ehrenabend sind alle Veranstaltungen öffentlich und somit ist jeder eingeladen mit uns das Jubiläumsjahr bei der einen oder anderen Veranstaltung zu feiern.

365 Tage >>sicher rund umma Berg<<
Feuerwehr Rankweil

11.01.2019 - Erneuerung Aussenbereich 2.0

Am Freitag, dem 11. Jänner 2019 durfte ein weiterer Teil unseres Aussenbereiches hinter dem Feuerwehrhaus eröffnet werden. Unsere Kameraden Thomas Nesensohn, Dominik Kiechle, Marco Visintainer, Elias Breuß, Stefan Wieland, Patrick Schwarzmann und Manuel Bischof haben viel Zeit in einen neuen Stehtisch mit vielen kleinen Extras investiert. Rund 270 Stunden wurden dafür aufgewendet, um es hinter dem Feuerwehrhaus noch angenehmer zu machen, als es bis jetzt schon war.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Kameraden für das Engagement und freuen uns schon auf Teil 3 der Erneuerung. Es wird gemunkelt, dass es noch lange nicht zu Ende sein soll. Man darf gespannt sein :-).