31.07.2020 - Hochzeit von Daniel und Anna

Am Freitag, dem 31. Juli 2020 hat unser Kamerad und Leiter der Feuerwehrjugend Daniel seine Anna in den heiligen Bund der Ehe geführt. Auf dem Standesamt in Röthis haben sich die beiden das JA-Wort gegeben und sind so einen großen Schritt in die gemeinsame Zukunft gegangen. Nach der feierlichen Trauung durfte das Brautpaar durch den vorbereiteten "Schlauchtunnel" schreiten und wurde von einer Abordnung unserer Feuerwehr sowie Feuerwehrjugend beglückwünscht. Im Anschluss fand die freie Trauung bei strahlendem Sonnenschein statt.

Wir wünschen dem frisch vermählten Paar eine glückliche gemeinsame Zukunft - Eure Feuerwehrfamilie.

Geburt von Ylvie Visintainer am 18.05.2020

Wir gratulieren unserem Feuerwehrkameraden Alexander Visintainer und seiner Frau Tanja recht herzlich zu ihrem Nachwuchs. Die kleine Ylvie hat am 18.05.2020 um 22:46 Uhr mit einem Gewicht von 3145 g und einer Größe von 49,6 cm das Licht der Welt erblickt. Wir wünschen der jungen Familie viel Glück und alles Gute für die Zukunft.

Eure Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden

Geburt von Leo Stöcklmair am 12.04.2020

Wir gratulieren unserem Feuerwehrkameraden Wolfgang Stöcklmair und seiner Frau Pia recht herzlich zu ihrem Nachwuchs. Der kleine Leo hat am 12.04.2020 um 23:00 Uhr mit einem Gewicht von 3340 Gramm und einer Größe von 51 cm das Licht der Welt erblickt.

Wir wünschen der jungen Familie viel Glück und alles Gute für die Zukunft. Eure Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden.

Maßnahmen & Auswirkungen Coronavirus "COVID-19" - Feuerwehr Rankweil

Wie allseits bereits aus den Medien bekannt ist, treffen uns laufend neue Auswirkungen des Coronavirus "COVID 19".

Aus diesem Grund bleibt auch die Feuerwehr Rankweil mit Maßnahmen nicht verschont. Es werden laufend neue Maßnahmen vom Krisenstab der Bundes- und Landesregierung beschlossen und veröffentlicht (Einschränkungen von Veranstaltungen, Schließung von Schulen ab nächster Woche, etc.). Da für uns die Sicherheit und der Erhalt der Einsatzbereitschaft oberstest Ziel ist, haben wir uns entschlossen ebenfalls Maßnahmen umzusetzen.

Wir werden den Ausbildungsdienst/nicht notwendige Proben/Besprechungen oder Schulungen bis voraussichtlich 03.04.2020 absagen. (Stand 11.03.2020)

Der Einsatzdienst ist davon nicht betroffen und wir werden wie gewohnt bei einem Einsatz so rasch wie möglich ausrücken.

 

An dieser Stelle möchten wir nochmals auf die Empfehlungen des Landes und des Bundes hinweisen:

  • Immer vor dem Essen und nach Kontakt mit Oberflächen (z.B.: Haltegriffe) Hände mit Wasser und Seife waschen oder Desinfektionsmittel verwenden
  • Husten oder Niesen in ein Papiertaschentuch bzw. ersatzweise in den Ellbogen
  • Bei Husten, Atembeschwerden oder Fieber: den Hausarzt oder die Gesundheitsberatung 1450 telefonisch kontaktieren - KEINESFALLS die Arztpraxis oder das Spital aufsuchen
  • Im Erkrankungsfall: daheim bleiben - KEINESFALLS die Arztpraxis oder das Spital aufsuchen
  • Nicht in betroffene Gebiete reisen
  • Rufen Sie ihren Hausarzt oder die Gesundheitsberatung 1450 oder die AGES-Hotline 0800 555 621 (Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit) an

 

Laufende Informationen werden auf der Seite des Sozialministeriums oder unter www.vorarlberg.at/corona bzw. www.vorarlberg.at/warnung herausgegeben

 

151. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rankweil

Am Samstag, dem 07. März 2020 fand die 151. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rankweil im Vinomnasaal statt.

Neben der Feuerwehrjugend, den Ehrenmitgliedern, den aktiven und passiven Kameraden/-innen der Feuerwehr Rankweil konnte eine zahlreiche Abordnung von Ehrengästen aus der Marktgemeinde Rankweil, dem Landesfeuerwehrverband Vorarlberg, von benachbarten Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie von befreundeten Vereinen aus Rankweil von Kommandant Hans Lampert begrüßt werden. Zu Beginn wurde eine Gedenkminute zu Ehren der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder der Feuerwehr Rankweil abgehalten.

Mit den Berichten von Kommandant Hans Lampert, dem Ausbildungsbeauftragten Markus Mayr, dem Kassier Philipp Schnetzer, dem Schriftführer der Feuerwehrjugend Leo Kiechle, dem Mannschaftsvertreter und SARUV-Leiter Thomas Nesensohn konnte den anwesenden Gästen und Wehrkameraden ein interessanter Einblick in das abgelaufene Berichtsjahr gegeben werden. Das Berichtsjahr 2019 stand dabei ganz im Zeichen des 150-Jahre-Jubiläums der Feuerwehr Rankweil mit den zahlreichen Veranstaltungen über das ganze Jahr hinweg.

Im Anschluss an die Berichte wurden die jungen Wehrkameraden-/innen Jonas Bauer, Elias Egg, Maximilian Mayr, Samuel Tagwercher, Simeon Schiefer, Raffael Sturn, Marcel Welte, Pauline Zander und Nadine Mayr durch den Schriftführer Fabian Karnekar sowie Kommandant Hans Lampert offiziell angelobt. Wir wünschen alles Gute für die aktive Zeit in der Feuerwehr und stete Unfallfreiheit.

Nach der Angelobung bedankten sich Kommandant Hans Lampert und Führungsunterstützer Marco Visintainer bei Burkhard Hehle, Patrick Müllner und Stefan Wieland, welche im vergangenen Berichtsjahr unterschiedliche Funktionen nach mehrjähriger Ausübung zurückgelegt hatten. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit wurde den Kameraden ein Präsent überreicht. Ebenfalls wurde jenen Kameraden-/innen mit einem Präsent gedankt, welche im vergangenen Jahr an über 80 % der Ausbildungseinheiten teilgenommen haben.  

Nach den Grußworten der Marktgemeinde Rankweil, dem Vertreter des Landesfeuerwehrverbandes sowie von zahlreichen Ehrengästen bedankte sich Kommandant Hans Lampert nochmals persönlich für die Leistungen im Jahr 2019 und schloss die 151. Jahreshauptversammlung mit dem Wahlspruch der Feuerwehr „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

20.02.2020 - Bratenklauen 2020

Auch heuer war wieder eine Mannschaft  der Feuerwehr Rankweil am "gumpiga Donnschtig" im Gemeindegebiet von Rankweil unterwegs um der Tradition des "Bratenklauens" nachzugehen. Um 10 Uhr traf man sich im Feuerwehrhaus um Pläne zu schmieden und mögliche Opfer auszuloten. Schnell war klar, dass für einen erfolgreichen Beutezug Unterstützung aus dem Gemeindegebiet von Rankweil erforderlich ist.

Die erste Station, bei welcher das Glück versucht wurde, war das Gasthaus Mohren in Rankweil. Hier wurden die Wirte durch eine spontane Feuerbeschau mit Unterstützung der Ortspolizei abgelenkt. Während der Wirt im Gastraum abgelenkt war, kamen die Diebe, bewaffnet mit Geschirrtüchern, Fleischgabel und Metallschale durch die Hintertüre direkt in die Küche. Schnell war der Ofen geöffnet, die Braten aufgeladen und der Rückzug angetreten.

Motiviert durch den erfolgreichen ersten Beutezug machte sich die Mannschaft auf den Weg zur zweiten Station, dem Rankler Hof. Bei dieser Station wurde die Belegschaft durch eine Rauchbombe im Aussenbereich abgelenkt. Auf Grund der Rauchentwicklung musste die Küche geräumt werden. Unter schwerem Atemschutz wurde die Küche weiter abgesucht und ganz nebenbei auch die Verpflegung mitgenommen.

Zurück im Feuerwehrhaus war dann die Freude bei allen sehr groß, da das Mittagessen auch am heurigen "gumpigen Donnschtig" gesichert war.

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Polizei und natürlich bei den Wirten des Gasthauses Mohren und des Rankler Hofes recht herzlich für die Unterstützung bedanken. Alte Bräuche müssen aufrecht erhalten bleiben.

24.01.2020 - Außerordentliche Jahreshauptversammlung 2020

Am Freitag, dem 24.01.2020 starteten wir traditionell mit der außerordentlichen Jahreshauptversammlung ins neue Jahr. Kommandant Hans Lampert begrüßte zu Beginn die sehr zahlreich erschienenen Kameraden-/innen im Schulungssaal im Feuerwehrgerätehaus und berichtete über aktuelle Neuanschaffungen und in Beschaffung befindlichen Fahrzeugen. Zudem erfolgte ein kurze Präsentation der anstehenden Projekte im Jahr 2020. Anschließend wurde von Kommandant-Stv. und Ausbildungsbeauftragtem Markus Mayr eine Vorschau auf das kommende Probenjahr gegeben. Weitere Berichte folgten von Kassier Philipp Schnetzer, Jugendleiter Daniel Lampert und Mannschaftsvertreter Thomas Nesensohn.

Nach den Berichten folgte im Tagesordnungspunkt 3 noch die Wahl der delegierten zum LFV-Verbandstag am 27.03.2020 in Nenzing. Hier wurden von der Mannschaft Marcel Welte sowie Christian Schobel gewählt. Ebenfalls erfolgte die Wahl von zwei Kassarevisoren für die kommenden zwei Jahre. Im Tagesordnungspunkt 5 - Allgemeines - wurden an die geehrten Kameraden des Ehrenabends 2019 noch ein Erinnerungs-Fotobuch übergeben. Im Anschluss an die Versammlung klang der Abend noch in kameradschaftlicher Runde bei Speis und Trank aus.

18.01.2020 - Feuerlöscher-Überprüfaktion

Am Samstag, den 18.01.2020 fand die alljährliche Feuerlöscher-Überprüfaktion in Zusammenarbeit mit der Firma ATEX statt. Rund 100 tragbare Feuerlöscher konnten von den Mitarbeitern der Firma ATEX überprüft werden. Zudem bestand die Möglichkeit neue Feuerlöscher, Rauchwarnmelder und Feuerlöschdecken käuflich zu erwerben.

Während die Feuerlöscher überpüft wurden konnte man sich bei einer Jause und einem Getränk im Wirtschaftsbereich stärken. Allfällige Fragen zum Thema tragbare Feuerlöscher, Verhalten im Brandfall und Rauchwarnmelder wurden von den anwesenden Feuerwehrkameraden sowie den Feuerwehrjugendmitgliedern gerne beantwortet.

Feuerlöscher-Überprüfaktion am 18.01.2020

Am Samstag, dem 18. Jänner 2020 findet im Feuerwehrgerätehaus Rankweil die alljährliche Feuerlöscher-Überprüfaktion in Zusammenarbeit mit der Firma ATEX statt. In der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr können tragbare Feuerlöscher, welche eine Prüffrist von zwei Jahren besitzen, von fachkundigem Personal überprüft werden.

Zudem besteht die Möglichkeit tragbare Feuerlöscher, Löschdecken und Rauchwarnmelder käuflich von der Firma ATEX zu erwerben. Gerne informieren die Kameraden der Feuerwehr und Feuerwehrjugend Rankweil auch über die Handhabung von tragbaren Feuerlöschern, die Montage von Rauchwarnmeldern im privaten Bereich sowie das Richtige Verhalten bei einem Brandfall. Für Speis und Trank ist ebenfalls gesorgt.

03.01.2020 - Neujahrsempfang Senioren und Feuerwehr Witwen

Am Freitag, dem 03.01.2019 lud das Kommando und der Ausschuss der Feuerwehr Rankweil alle Feuerwehr-Senioren und Ehrenmitglieder mit Begleitung sowie die Feuerwehr-Witwen zum bereits traditionellen Neujahrsempfang ins Gasthaus Taube in Rankweil ein. Kommandant Hans Lampert begrüßte alle anwesenden Gäste und bedankte sich für die geleisteten Stunden in der Vergangenheit.

Der Vertreter der Feuerwehr Senioren Anton Tschaler bedankte sich im Namen aller anwesenden Gästen für die Einladung sowie die Unterstützung bei den vielen unterschiedlichen Veranstaltungen der Senioren im vergangenen Jahr. Das Kommando und der Ausschuss wünschen allen ein gutes neues Jahr 2020, vor allem Gesundheit und noch viele weitere schöne Stunden im Kreise der großen Feuerwehrfamilie.

Lebensretter Gala 2019 - 2 Mitglieder ausgezeichnet

Am 05. Dezember 2019 wurden 2 Mitglieder unserer Feuerwehr anlässlich der Lebensretter Gala 2019 in Wien ausgezeichnet. Markus Mayr und Thomas Lins sen. waren stellvertretden für das Bundesland Vorarlberg bei der zum zweiten Mal stattfindenden Veranstaltung "Lebensretter 2019 - Österreichs Heldinnen und Helden" dabei.

Markus und Thomas haben Norbert Nesensohn in Rankweil das Leben gerettet. Norbert war neben dem Adventskranz, auf welchem die Kerzen angezündet waren, eingeschlafen. Nach einer gewissen Zeit fing der Adventskranz Feuer und verrauchte in Folge dessen die gesamte Wohnung. Markus war bei diesem Einsatz der Einsatzleiter und Thomas ein Mitglied des Atemschutztrupps, welcher Norbert in letzter Sekunde aus der verrauchten Wohnung rettete. Ohne deren rasches Eingreifen wäre Norbert sehr wahscheinlich ums Leben gekommen.

Für diese Leistung wurden Markus und Thomas stellvertretend für alle an diesem Einsatz beteiligten Kameraden, aber auch für alle anderen Mitglieder von Hilfs- und Rettungsorganisationen aus dem Bundesland Vorarlberg ausgezeichnet. 

ORF2 bringt heute in einer Sondersendung um 21:05 Uhr eine Zusammenfassung dieser Veranstaltung, bei welcher aus jedem Bundesland Mitglieder von Hilfs- und Rettungsorganisationen von Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein geehrt wurden.

07.12.2019 - Preisjassen der Feuerwehr Rankweil

Am Freitag, dem 07.12.2019 fand das traditionelle Preisjassen der Feuerwehr Rankweil statt. Gestartet wurde um 19:00 Uhr mit einem gemütlichen Sektempfang und der Auslosung der Jass-Tische. Nach dem Empfang begrüßten Kdt.-Stv. Markus Mayr und Mannschaftsvertreter Thomas Nesensohn die zahlreich erschienenen Gäste. Bevor aber mit den Jass-Durchgängen begonnen wurde, konnte noch ein leckeres Abendessen genossen werden, welches wieder dankenswerterweise von der Firma LUF GmbH (ehemals Fa. Rechners) gesponsort wurde.

Rund 70 Jasser haben in zwei Durchgängen mit je acht Spielen versucht die höchste Augenzahl zu erreichen. Zu gewinnen gab es eine Menge an Produkten und Gutscheinen. Aber auch diejenigen, welche nicht jassen konnten oder wollten, musste während dessen nicht langweilig werden. Für die Nichtjasser stand ein Tisch mit verschiedenen Gesellschaftsspielen bereit.

Wie jedes Jahr besuchte uns auch heuer wieder der Nikolaus und berichtete über die zahlreichen Hoppalas, welche im Jahr 2019 in den Reihen der Feuerwehr Rankweil passiert sind. Der Besuch des Nikolaus ist immer eines der Highlights und rundet den Abend wie immer perfekt ab.

Als Sozialaktion hat sich die Feuerwehr Rankweil dazu entschlossen, ein Spendenglas im Eingangsbereich aufzustellen welches mit freiwilligen Spenden gefüllt wurde. Die so gesammelten Spenden kommen dem Ortshilfswerk Rankweil und somit direkt der Rankweiler Bevölkerung zu Gute.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Bedanken, welche am gelingen des heurigen Preisjassen beteiligt waren, bedanken. Es war ein sehr schöner, gelungener und gemütlicher Abend im Kreise der Feuerwehrfamilie.

Ein weiteres großes Danke gilt auch der Gastronomie und dem Gewerbe von Rankweil, welche uns auch heuer wieder mit zahlreichen Sachspenden und Gutscheinen unterstützt haben.

Geburt von Sofia am 03.12.2019

Wir gratulieren unserem Feuerwehrkameraden Stefan Zangerl und seiner Frau Jenny recht herzlich zu ihrem Nachwuchs. Die kleine Sofia hat am 03.12.2019 um 05:57 Uhr mit einem Gewicht von 3470 g und einer Größe von 51 cm das Licht der Welt erblickt. Wir wünschen der jungen Familie viel Glück und alles Gute für die Zukunft.

Eure Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden

22.-23.11.2019 - Klausur der Dienstgrade

Von Freitagnachmittag bis Samstagabend (22.-23.11.2019) fand die alljährliche Klausur der Dienstgrade der Feuerwehr Rankweil statt. Zu Beginn wurde im Feuerwehrhaus Rankweil über mögliche Änderungen der Stellplätze in der Fahrzeughalle diskutiert. Auf Grund der geplanten Ersatzbeschaffung unseres 16 Jahre alten Versorgungsfahrzeuges müssen die Fahrzeugstandorte überdacht werden und hierfür hat sich das Kommando die Ideen und Meinungen der Dienstgrade eingeholt.

Im Anschluss fuhren alle gemeinsam zur Ski Schanzenanlage nach Tschagguns. Hier führte uns Geschäftsführer Elmar Egg über das gesamte Gelände und wir hatten sogar die Möglichkeit, den Ausblick von der 108 Meter hohen Schanze in die Tiefe zu genießen. Wir bedanken uns bei Elmar für die wirklich sehr interessant gestaltete Führung und die vielen beeindruckenden Hintergrundinformationen welche er uns zu diesem spannenden Sport geliefert hat.

Nach der Führung fuhren die Dienstgrade weiter zum Hotel nach Gaschurn. Dort wurde ein leckeres Abendessen genossen, bevor es dann im Seminarraum mit dem Programm weiterging. An diesem Abend war vor allem ein Rückblick auf das vergangenen Jahr geplant, wobei jeder durchaus kritisch die eigenen Leistungen bewerten sollte. Als dies alles erledigt war, war bereits die Nacht weit fortgeschritten und der erste Tag wurde in gemütlicher Atmosphäre abgeschlossen.

Am nächsten Tag standen dann nach dem stärkenden Frühstück die Themen Ausbildung 2020, Hygiene an der Einsatzstelle, Aktueller Stand bezüglich des Austausches der Pager, Maßnahmenpläne und weitere allgemeine Themen an. An dieser Stelle gilt ein großes Dankeschön allen Dienstgraden und dem Organisationsteam für die konstruktive Mitarbeit sowie die Durchführung der heurigen Klausur.

08.11.2019 - Generalreinigung Feuerwehrgerätehaus

Am Freitag, dem 08.11.2019 fand die alljährliche Generalreinigung des Feuerwehrgerätehauses Rankweil statt. Rund 40 Kameraden in Begleitung von zahlreichen Partnern reinigten das komplette Feuerwehrhaus vom Keller bis ins Obergeschoss. Diese Reinigungsaktion wird einmal im Jahr durchgeführt, sodass wir noch lange Zeit mit dem seitens der Marktgemeinde Rankweil zur Verfügung gestellten Gerätehaus, unsere Aufgaben erfüllen können. Die Generalreinigung wurde anschließend gemeinsam bei Speis und Trank in gemütlicher Athmosphäre im "Büdele" abgerundet.

Das Kommando der Feuerwehr Rankweil möchte sich hiermit bei allen fleißigen Kameraden/-innen und insbesondere der tatkräftigen Unterstützung unserer "Feuerwehrfrauen" recht herzlich bedanken.

18.10.2019 - Dankeabend Jubiläumsjahr 2019

Am vergangenen Freitag, den 18.10.2019 lud die Feuerwehr Rankweil zu einem Dankeabend in den Vinomnasaal. Nach einer Vielzahl an Veranstaltungen im heurigen Jubiläumsjahr 2019, insbesondere den Landesfeuerwehrleistungsbewerben und dem Jubiläumsfest auf dem Marktplatz, wurde den fleißigen Helfer-/innen für Ihre tatkräftige Unterstützung gedankt. Einleitend wurde der Dank an Alle, welche unzählige Stunden für das Gelingen der Veranstaltungen im Jubiläumsjahr investiert hatten, von Kommandant Hans Lampert und Kommandant-Stv. Markus Mayr ausgesprochen. Im Anschluss daran durften es sich die sehr zahlreich erschienen Helfer-/innen bei Speis und Trank sowie musikalischer Unterhaltung mit der Musikgruppe "Sound in a City" gut gehen lassen. Das gelungene Jubiläumsjahr wurde noch bis spät in die Nacht in geselliger Runde gefeiert. Von den Freunden der Bürgermusik Rankweil erhielten wir zum 150. Geburtstag eine besondere Geburtstagstorte - vielen Dank dafür.

13.10.2019 - Firefighter Combat Challenge in Linz

Am Sonntag, dem 13.10.2019 haben 5 Kameraden unserer Wehr an der Firefighter Combat Challenge in Linz teilgenommen. Ziel dieser Challenge ist es einen simulierten Einsatz im Alleingang oder im Team durchzuführen. Dabei ist die komplette Einsatzbekleidung inklusive Pressluftatmer zu tragen. Folgende Stationen mussten von unseren Kameraden hintereinander ohne Pause absolviert werden:

Station 1 - Stefan Wieland:
Ein Schlauchpaket (19 kg schwer) musste über eine Treppe auf einen 12 Meter hohen Turm getragen und in der dafür vorgesehene Box abgelegt werden.

Station 2 - Manuel Bischof:
Ein Schlauch (ebenfalls 19kg schwer) muss mit einem Seil auf den 12 Meter hohen Turm gezogen werden und in der dafür vorgesehene Box abgelegt werden. Danach muss der 12 Meter hohe Turm so schnell wie möglich hinuntergelaufen werden, wobei jede Stufe benutzt werden muss.

Station 3 - Stefan Lampert:
Nach der Übergabe der Stafette folgt sofort die sogenannte KEISER FORCE MACHINE. Hier muss mit einem 4 kg schweren Hammer ein Gewicht von 72,5 kg über eine Strecke von 1,50 Meter geschlagen werden.

Station 4 - Lukas Frick:
Bei dieser Station muss ein 42,5 Meter langer Slalomkurs absolviert werden, ohne eine Pylone zu vergessen oder umzuwerfen. Danach muss der Teilnehmer ein geschlossenes C-Strahlrohr aufnehmen und läuft mit dem bereits mit Wasser gefüllten Schlauch 22,8 Meter nach vorne. Nach dem Passieren einer Schwingtüre muss der Teilnehmer das Strahlrohr öffnen und ein Ziel mit dem Wasserstrahl treffen.

Station 5 - Christian Schobel:
Eine 79,4 kg schwere Puppe muss rückwärts mit dem "Rautekgriff" bis zum 30 Meter entfernten Ziel gezogen werden.

Der Teambewerb konnte positiv im guten Mittelfeld abgeschlossen werden.

Neben der Teilnahme am Teambewerb hat Lukas Frick auch am sogenannten Tandem Bewerb teilgenommen. Im Tandem Bewerbe wird der Wettkampf im 2er Team angetreten. Diese Disziplin hat Lukas Frick mit einem ehemaligen Arbeitskollegen aus dem Burgenland, Thomas Trimmel ebenfalls erfolgreich absolvieren können.

Wir freuen uns mit unseren Kameraden gemeinsam über diese spitzen Leistung und wünschen Ihnen nun eine entspannte Heimreise ins Ländle.

28.09.2019 - Ehrenabend Feuerwehr Rankweil

Mit dem Ehrenabend der Feuerwehr Rankweil fand am Samstag, dem 28.09.2019 ein weiterer Höhepunkt im 150. Jubiläumsjahr statt. An diesem Abend standen die sehr zahlreich erschienen Kameraden-/innen mit Ihren Partner-/innen im Mittelpunkt.

Nach den Begrüßungsworten von Kommandant Hans Lampert und der Übergabe des Feuerwehr-Pagers an Maximilian Mayr, welcher seinen 16. Geburtstag feierte, führten Frau Martina Rüscher und Laudator Harald Keckeis gekonnt durch den Ehrenabend. Neben einem ausgezeichneten Menü, welches in mehreren Gängen serviert wurde, erfolgten Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und verdienstvolle Tätigkeiten.

Für 25 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft konnte Christian Preiss die Verdienstmedaille in Bronze des Landes Vorarlberg entgegennehmen. Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Kommandant Hans Lampert, Josef Schwarzmann und Peter Tschabrun die Verdienstmedaille in Silber des Landes Vorarlberg. Für stolze 70 Jahre Mitgliedschaft wurden Gustl Keckeis und Josef Ludescher mit einem Ehrengeschenk gewürdigt.

Für verdienstvolle Tätigkeiten für das Feuerwehrwesen in der Marktgemeinde Rankweil über mehr als 10 Jahre wurde Alt-Bürgermeister Ing. Martin Summer zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Rankweil ernannt. Feuerwehrkamerad Karl Heinzle, welcher seit fast 12 Jahren als Gastfeuerwehrmann in den Reihen der Rankweiler Feuerwehr zu finden ist, wurde Dank sowie Anerkennung für die geleisteten Dienste ausgesprochen und ein Präsent überreicht.

Als Wertschätzung und Dank für geleistete Tätigkeiten für die Feuerwehr Rankweil konnten die Kameraden Patrick Müllner und Wolfgang Ritter das Verdienstkreuz in Bronze entgegennehmen. Mit dem Verdienstzeichen der 3. Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes erfolgten zudem Auszeichnungen für Christian Schobel und Kommandant-Stv. Markus Mayr.

Im Anschluss an die sehr persönlich gestalteten Ehrungen von Laudator und Feuerwehrkamerad Harald Keckeis folgten die Abschlussworte von Bezirksvertreter Markus Süß, Bürgermeisterin Mag. Katharina Wöß-Krall, Führungsunterstützung Marco Visintainer, Kommandant-Stv. Markus Mayr und Kommandant Hans Lampert. In kameradschaftlicher Runde klang der Ehrenabend der Feuerwehr Rankweil aus und es wurde noch bis spät in die Nacht gemeinsam gefeiert.

Für diesen sehr gelungenen Ehrenabend möchten wir uns bei allen Organisatoren und Helfern der Feuerwehr Rankweil sowie allen Anwesenden recht herzlich bedanken.

20.09.2019 - Hochzeit von Selina & Nino

Am Freitag, dem 20. September hat unsere Kameradin und Jugendbetreuerin Selina ihren Nino in den Bund der Ehe geführt. In einer feierlichen Zeremonie im familiären Garten in Röns haben sich dei beiden das JA Wort gegeben und sind so einen großen Schritt in die gemeinsame Zukunft gegangen. Nach der festlichen Trauung beglückwünschten die Abordnung unserer Feuerwehr das Brautpaar und die Abordnung lies es sich natürlich nicht nehmen, ein kleines Spiel mit dem Brautpaar zu spielen.

Wir wünschen dem frisch vermählten Paar eine glückliche gemeinsame Zukunft. Eure Feuerwehrfamilie

05.09.2019 - Übungsteilnahme mit ELF bei Begrettung Feldkirch-Frastanz

Am Donnerstag-Abend, den 05.09.2019 nahmen zwei Kameraden mit dem Bezirks-Einsatzleitfahrzeug (ELF) der Feuerwehr Rankweil an einer Übung der Bergrettung der Ortstelle Feldkirch-Frastanz teil. Bei der bestens vorbereiteten Übung mussten die eingeteilten Trupps der Bergrettung mehrere Personen aus ihrer misslichen Lage im Bereich Felsenau in Feldkirch retten. Die geretteten Personen wurden sodann von den ebenfalls anwesenden Kameraden des Rettungsdienstes in Empfang genommen und erstversorgt. Beim Einsatzleitfahrzeug befand sich die Einsatzleitung samt Lageführung, bei welcher sämtliche Aktionen von den einzelnen Rettungsorganisationen koordiniert wurden. Im Anschluss an die lehrreiche Übung fand eine Nachbesprechung im Bergrettungsheim in Feldkirch-Altenstadt statt. Wir möchten uns für die Einladung zur Teilnahme an der Übung bedanken und freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.